Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Aufbau Verlage GmbH

Filter

Sie ist seine Feindin und zugleich seine größte Schwäche.

Feuerwehrmann Logan Bailey lässt nichts anbrennen, schon gar nicht an der Dating Front. Doch dann bricht er den eigenen Vorsatz und verbringt eine Nacht mit seiner Erzfeindin Cara Goulding. Das hätte nie passieren dürfen - auch, wenn es zugegebenermaßen absolut großartig war.

Einmal ist keinmal denkt Logan und beschließt Cara einfach aus dem Weg zu gehen - so schwer es ihm auch fällt. Cara scheint denselben Gedanken zu haben und weicht ihm ebenfalls aus. Leider ist Tilikum jedoch eine Kleinstadt, in der man sich ständig über den Weg läuft. Und je öfter sie aufeinandertreffen, umso mehr lodert das Feuer zwischen ihnen.

Ist Cara ein Feuer, das Logan vernichten wird?

"Chasing her Fire"- der fünfte Teil der "Bailey Brothers" Reihe von Bestsellerautorin Claire Kingsley. Wir empfehlen die Titel in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Fr. 12.00

"Ich will aber nicht Minister werden."

David Groth hat allen Grund, stolz auf den Aufstieg vom Laufburschen zum Chefredakteur zu sein. Aber wieso sollte einer wie er Minister werden? Plötzlich fällt ihm vieles ein: seine Einblicke in die Kunst des Überlebens während des Krieges, eine maßlose Wette und die Chancen, die ihm der junge Staat bot. Erzählt "Die Aula" vom Aufbruch einer Generation in der frühen DDR, wird im "Impressum" eine ebenso bemerkenswerte und vergnügliche erste Bilanz gezogen.

Fr. 10.00

Als eine gute Freundin der namenlosen Erzählerin in Kalifornien strandet, erklärt sie sich bereit, sich um deren Wohnung in New York zu kümmern - samt temperamentvollem Papagei. In der Wohnung trifft sie auf einen jungen Mann, der noch ganz am Anfang seines Lebens steht und vor den Erwartungen seiner Familie Zuflucht sucht. Gemeinsam gehen die beiden mit dem Papagei durch eine bewegte Zeit. Sigrid Nunez' neuer Roman erzählt davon, was passiert, wenn Fremde bereit sind, ihr Herz füreinander zu öffnen, und was selbst kleine Gesten der Fürsorge bewirken können.

Ein großes Buch über Nähe und Innigkeit in unwägbaren Zeiten, und ein hinreißender Roman über die Kunst des Schreibens selbst. 

»Eine begnadete Autorin.« Der Spiegel.

»Urkomisch und zutiefst nachdenklich.« TIME.

»Mit ihrem Witz, ihrer stilistischen Brillanz und ihrer Furchtlosigkeit, mit der sie die großen Fragen unseres Lebens adressiert, hat sich Sigrid Nunez eine große Leserschaft erschrieben.« Denis Scheck.

»Sigrid Nunez schmuggelt tiefgründige Reflexionen über Schmerz und Verlust in einen hinreißenden Roman von trügerischer Leichtigkeit.« NYT.

Fr. 20.00

Weihnachten auf der Insel.

Ben und Mina haben keine Mutter mehr. Mit Malte, ihrem Vater, leben sie auf Sylt. Obgleich sie sich nach einer Mutter sehnen, haben sie doch Angst davor, dass ausgerechnet die unfreundliche Nachbarin Cornelia bei ihnen einziehen könnte. Als die Kinder beobachten, wie Cornelia ihren Vater küsst, wird die Angst übermächtig. Jetzt kann nur noch einer helfen: der Weihnachtsmann. Sie schreiben einen Brief, in dem sie sich eine neue Mama wünschen oder wenigstens einen Hund. Auf der Post gerät der Brief in die Hände von Ole - der Postbote glaubt zu wissen, wer die Kinder retten kann ...

Eine wunderschöne Liebesgeschichte - nicht nur für Sylt-Liebhaber.

Fr. 11.00