schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Briefe und Selbstzeugnisse von Freud, Sigmund

    Lesung mit Paul Hoffmann (1 mp3-CD)
    Sigmund Freud war ein Revolutionär. Er begründete die Psychoanalyse und setzte damit einen Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Freud war aber auch ein Freund der Sprache. Aus seinen Briefen sowie aus seinen autobiografischen Aussagen erschließt sich ein einzigartiges Porträt des Menschen Freud. Der Bogen spannt sich vom Bericht über seine Maturitätsprüfung bis zu seinem letzten Brief, kurz vor dem Tod verfasst. Seine sprachlich brillanten Texte, gelesen von Paul Hoffmann, zeugen von menschlicher Wärme, aber auch von kühler, distanzierter Selbstkritik. Lesung mit Paul Hoffmann 1 mp3-CD | ca. 1 h 16 min»Freuds Lehre ist in der Lage, die Welt zu verändern.« Thomas Mann »Es gibt keinen Zweifel: Wer sich eine Bibliothek mit Weltliteratur in Form von Hörbüchern aufbauen möchte, kommt an dieser Edition nicht vorbei.« WDR 3 »Hier wird fündig, wer an Hörbuchproduktionen Freude hat, die nicht schnell hingeschludert sind, sondern mit einer Regie-Idee zum Text vom und für den Rundfunk produziert sind.« NDR KULTUR »Mehr Zeit hätte man ja immer gern, aber für diese schönen Hörbücher, das Stück nur 10 ?, besonders.« WAZ »Die Hörbuch-Edition 'Große Werke. Große Stimmen.' umfasst herausragende Lesungen deutschsprachiger Sprecherinnen und Sprecher, die in den Archiven der Rundfunkanstalten schlummern.« SAARLÄNDISCHER RUNDFUNK
    Autor Freud, Sigmund / Hoffmann, Paul (Gelesen)
    Verlag Der Audio Verlag
    Einband Audio CD (CD/SACD) (CD)
    Erscheinungsjahr 2021
    Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H145.0 cm x B138.0 cm; 76 Min.
    Plattform MP3
    Verlagsartikelnummer 641568
    Audio CD (CD/SACD) (CD)
    Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
    978-3-7424-1568-4
    Fr. 11.60

    Über den Autor Freud, Sigmund

    Sigmund Freud, geboren am 6. Mai 1856 in Freiberg in Mähren, war Arzt und Psychologe und ist der Begründer der Psychoanalyse und der Traumdeutung. Zu seinen wichtigtsten Werken zählen u.a. »Das Ich und das Es« (1923) und »Das Unbehagen in der Kultur« (1930).Von den Nationalsozialisten verfolgt, verließ er 1938 seine Heimatstadt Wien und ging ins Exil nach London, wo er 1939 starb.

    Paul Hoffmann, geboren 1902, debütierte im Jahr 1924 am Theater. Es folgten Engagements an verschiedenen deutschen Theaterhäusern, bis er 1959 ans Wiener Burgtheater wechselte, dessen Direktor er von 1968-71 war. Er übernahm außerdem zahlreiche Film- und Fernsehrollen u.a in den Serien »Tatort« und »Derrick«. Er starb 1990 in Wien.

    Weitere Titel von Freud, Sigmund

    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

    Der Dicke und der Dünne. Humoresken und Satiren von Tschechow, Anton

    Fr. 11.60
    Lesung mit Gert Westphal (1 mp3-CD)

    Fackellichter. Schriften von Kraus, Karl

    Fr. 11.60
    Lesung mit Peter Matic (1 mp3-CD)

    Im Schlaraffenland. Ein Roman unter feinen Leuten von Mann, Heinrich

    Fr. 11.60
    Lesung mit Inge Keller, Norbert Christian, Renate Richter und Hans Oldenbürger (1 mp3-CD)

    Familienglück von Tolstoi, Leo

    Fr. 11.60
    Lesung mit Gustl Halenke (1 mp3-CD)

    Mitunter sogar Lachen von Fried, Erich

    Fr. 11.60
    Lesung mit Helmut Qualtinger (1 mp3-CD)

    Nancy Cunard von Hörner, Unda

    Fr. 20.70
    Zwischen Black Pride und Avantgarde