schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Buchhandel von Töller, Ursula

    Da, wo wir Bücher kaufen
    Über die Entstehung von Büchern und den Handel mit Büchern. Ursula Töller zeichnet die Geschichte des Buchhandels von den Anfängen in der Antike bis zur Gegenwart nach. Ohne sich in Details zu verlieren, werden besondere Wendepunkte der Entwicklung im Handel mit Büchern hervorgehoben. Gegenwärtig erfasst der digitale Wandel alle Lebens- und Arbeitsbereiche und scheint auch das analoge Buchformat zu verdrängen. Welche Auswirkungen die wachsende digitale Publikation auf den Buchhandel haben wird, lässt sich gegenwärtig noch nicht abschätzen, dass sie allerdings folgenreich sein wird, steht außer Frage. Mit Blick auf diese Bedrohung wird noch einmal die zentrale Bedeutung des Buchhandels für das Medium Buch in seiner politischen, ökonomischen und kulturellen Wirkung sichtbar. Als die negative Kehrseite der Erfolgsgeschichte des Buchhandels sind die Themen Zensur, Publikationsverbot und Vernichtung von Büchern mit in die Darstellung aufgenommen, denn besonders das Verbotene hebt die bemerkenswerte Macht des gedruckten und publizierten Textes hervor. Zur kritischen Darstellung der Geschichte des Buchhandels gehört auch ein Blick auf die wechselvolle Bedeutung der Verleger und die maßgebliche Rolle der Autoren.
    Autor Töller, Ursula
    Verlag Wallstein Verlag GmbH
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2021
    Seitenangabe 76 S.
    Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen ca. 20
    Masse H20.5 cm x B13.4 cm x D1.0 cm 135 g
    Reihe Ästhetik des Buches
    Kartonierter Einband (Kt)
    Versandbereit innert 48 Stunden
    978-3-8353-5083-0
    Fr. 19.70

    Bände der Reihe "Ästhetik des Buches" in der richtigen Reihenfolge

    Alle Bände der Reihe "Ästhetik des Buches"