Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Das Diktat des Konsenses (eBook)

Geschichtswissenschaft in der DDR 1949-1969
CHF 180.55
Verlag: De Gruyter
ISBN: 978-3-486-59617-5
GTIN: 9783486596175
Einband: PDF
Verfügbarkeit: Download, sofort verfügbar (Link per E-Mail)
+ -

Die Geschichte spielte in der kommunistischen Herrschaftsordnung der DDR und in ihrem Selbstverständnis eine äußerst wichtige Rolle. Sabrows Studie leistet einen Beitrag zum Verständnis der gelenkten Geschichtswissenschaft in der DDR und zeigt auf, inwieweit Einflüsse inner- und außerhalb des Faches Bedeutung hatten. Dazu kombiniert der Autor den Blick auf die Geschichte des Faches mit der Untersuchung des Charakters und der Funktionsweise der SED-Diktatur als politischen und gesellschaftlichen Systems.

*
*
*
*

Die Geschichte spielte in der kommunistischen Herrschaftsordnung der DDR und in ihrem Selbstverständnis eine äußerst wichtige Rolle. Sabrows Studie leistet einen Beitrag zum Verständnis der gelenkten Geschichtswissenschaft in der DDR und zeigt auf, inwieweit Einflüsse inner- und außerhalb des Faches Bedeutung hatten. Dazu kombiniert der Autor den Blick auf die Geschichte des Faches mit der Untersuchung des Charakters und der Funktionsweise der SED-Diktatur als politischen und gesellschaftlichen Systems.

Autor Sabrow, Martin
Verlag De Gruyter
Einband PDF
Erscheinungsjahr 2009
Seitenangabe 488 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Auflage 09001 A. Reprint 2014
Plattform PDF
Reihe Ordnungssysteme

Über den Autor Martin Sabrow

Martin Sabrow, geb. 1954, emeritierter Professor für Neueste und Zeitgeschichte an der Humboldt Universität Berlin sowie von 2004 bis 2021 Direktor des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam.

Weitere Titel von Martin Sabrow

Alle Bände der Reihe "Ordnungssysteme"