schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Das Glücksversprechen von Ahmed, Sara

    Eine feministische Kulturkritik

    "Das Glücksversprechen" ist eine philosophische feministische Auseinandersetzung mit dem allgegenwärtigen Imperativ, glücklich sein zu müssen. Das Werk fragt in provokativer Weise danach, was eigentlich passiert, wenn wir unsere Sehnsüchte und sogar unser eigenes Glück bzw. Glücklichsein von dem anderer abhängig machen. Indem sie Philosophie und feministische Kulturstudien kombiniert, entlarvt Sara Ahmed die gefühlsbedingte und moralische Arbeit, die durch die »Pflicht zum Glücklichsein« ausgeführt wird. Sie kritisiert, dass das Glücksversprechen uns in Richtung konformer Lebensentscheidungen drängt und von alternativen Entscheidungen abhält. Glück wird denen versprochen, die gewillt sind, ihr Leben auf konforme Weise zu leben. Ahmed bezieht sich in ihrer Kritik auf die Geistesgeschichte des Glück/lichseins, von den klassischen Schilderungen der Ethik als gutes Leben, über Schriften zum Thema Empfindungen und Leidenschaften aus dem 17. Jahrhundert, Debatten über Tugend und Erziehung des 18. Jahrhunderts bis hin zum Utilitarismus des 19. Jahrhunderts. Sie beschäftigt sich mit feministischen, antirassistischen und queeren Kritiken, die gezeigt haben, dass Glück/lichsein genutzt wird, um soziale Unterdrückung zu rechtfertigen, und dass jenen, die gegen Unterdrückung einstehen, mit Unglück/lichsein gedroht wird: der feministischen Spaßverderber*in, der unglücklichen Queeren, der wütenden Schwarzen und der melancholischen Migrant*in.


    Autor Ahmed, Sara / Gagalski, Emilia (Übers.)
    Verlag Unrast Verlag
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2018
    Seitenangabe 342 S.
    Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H21.1 cm x B13.9 cm x D2.7 cm 371 g
    Kartonierter Einband (Kt)
    Versandbereit innert 48 Stunden
    978-3-89771-318-5
    Fr. 26.00

    Über den Autor Ahmed, Sara

    Sara Ahmed ist eine britische Autorin, Wissenschaftlerin und feministische Aktivistin. Sie lehrt Race & Cultural Studies an der University of London; ihre Arbeitsschwerpunkte sind Postcolonial Studies, feministische und queere Theorie. Darüber hinaus betreibt sie seit Jahren den lesenswerten provokativen Blog >feministkilljoys<.

    Weitere Titel von Ahmed, Sara

    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

    Abolition Democracy von Davis, Angela Y.

    Fr. 12.70
    Beyond Empire, Prisons, and Torture

    Blues Legacies and Black Feminism von Davis, Angela Y.

    Fr. 16.70
    Gertrude "Ma" Rainey, Bessie Smith, and Billie Holiday

    Policing the Black Man von Davis, Angela J.

    Fr. 15.60
    Arrest, Prosecution, and Imprisonment

    Europe and the Arab World von Amin, Samir

    Fr. 38.00
    Patterns and Prospects for the New Relationship

    Souveränität im Dienst der Völker von Amin, Samir

    Fr. 23.30
    Plädoyer für eine antikapitalistische nationale Entwicklung

    I will be different every time von Schutzbach, Franziska (Hrsg.)

    Fr. 28.00
    Schwarze Frauen in Biel / Femmes noires à Bienne / Black women in Bienne

    Rassismus begreifen von Arndt, Susan

    Fr. 19.10
    Eine Anleitung für Antirassisten und alle, die es werden wollen

    Good Muslim, Bad Muslim von Mamdani, Mahmood

    Fr. 15.60
    America, the Cold War, and the Roots of Terror

    Saviors and Survivors von Mamdani, Mahmood

    Fr. 16.70
    Darfur, Politics, and the War on Terror

    Anders Europäisch von El-Tayeb, Fatima

    Fr. 26.00
    Rassismus, Identität und Widerstand im vereinten Europa

    Honeypot von Johnson, E. Patrick

    Fr. 32.85
    Black Southern Women Who Love Women

    Black Queer Studies von Johnson, E. Patrick (Hrsg.)

    Fr. 35.90
    A Critical Anthology