Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Das Herrschaftsverständnis Friedrichs des Großen in seinem politischen Testament von 1752 (eBook)

CHF 14.00
Verlag: GRIN Verlag
ISBN: 978-3-346-54882-5
GTIN: 9783346548825
Einband: PDF
Verfügbarkeit: Download, sofort verfügbar (Link per E-Mail)
+ -

Studienarbeit aus dem Jahr 2021 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit soll genauer herausgearbeitet werden, wie der Preußenkönig Friedrichs des Großen sein Herrschaftsverständnis definiert und woher es kommt. "L'état, c'est moi!" - Dieses häufig Ludwig XIV. zugeschriebene Zitat beschreibt in gewisser Weise auch das Herrschaftsverständnis Friedrichs des Großen. Die enge Verbindung vom Wesen des Staates mit der Persönlichkeit des Herrschers ist auch in seiner Wahrnehmung des Herrschaftsgedankens leitgebend. Die absolutistische Vorstellung des Herrschens hat jedoch im Zuge der Aufklärung eine Akzentverschiebung in den Auffassungen dieser beiden, für das Zeitalter des Absolutismus prägenden Figuren erfahren. Für Friedrich den Großen hieß es nicht mehr: "L'état, c'est moi!", sondern "Le roi c'est le premier serviteur de l'état"" Der Herrscher ist der erste Diener des Staates", so heißt es in seinem politischen Testament von 1752.

*
*
*
*

Studienarbeit aus dem Jahr 2021 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit soll genauer herausgearbeitet werden, wie der Preußenkönig Friedrichs des Großen sein Herrschaftsverständnis definiert und woher es kommt. "L'état, c'est moi!" - Dieses häufig Ludwig XIV. zugeschriebene Zitat beschreibt in gewisser Weise auch das Herrschaftsverständnis Friedrichs des Großen. Die enge Verbindung vom Wesen des Staates mit der Persönlichkeit des Herrschers ist auch in seiner Wahrnehmung des Herrschaftsgedankens leitgebend. Die absolutistische Vorstellung des Herrschens hat jedoch im Zuge der Aufklärung eine Akzentverschiebung in den Auffassungen dieser beiden, für das Zeitalter des Absolutismus prägenden Figuren erfahren. Für Friedrich den Großen hieß es nicht mehr: "L'état, c'est moi!", sondern "Le roi c'est le premier serviteur de l'état"" Der Herrscher ist der erste Diener des Staates", so heißt es in seinem politischen Testament von 1752.

Autor Vogel, Jonathan
Verlag GRIN Verlag
Einband PDF
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 12 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 541 KB
Auflage 21001 A. 1. Auflage
Plattform PDF

Weitere Titel von Jonathan Vogel