schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Das Paradies war meine Hölle von Krüsi, Christina

    Als Kind von Missionaren missbraucht
    Christina Krüsi verbringt die ersten Jahre ihrer Kindheit wie im Paradies. Ihre Eltern sind Missionare mitten im Urwald Boliviens. Doch die Welt verdüstert sich schlagartig, als ihre Familie ins Basiscamp umzieht, wo das Mädchen an geheimen Ritualen teilnehmen muss. Kollegen ihres Vaters bestimmen Christina Krüsi und einige ihrer Mitschüler zu »Auserwählten«, erkennbar an einem Schnitt an der Innenseite des Knies. So wird sie zum Freiwild und über Jahre hinweg missbraucht. Erst als sie erwachsen ist, kann Christina Krüsi die traumatischen Erlebnisse aufarbeiten. Heute setzt sie sich dafür ein, dass ihre Geschichte an die Öffentlichkeit gelangt, um so anderen zu helfen, denen es ähnlich erging."Die Geschichte einer Kinderseele, die Höllenqualen erdulden musste."
    Autor Krüsi, Christina
    Verlag Knaur
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2013
    Seitenangabe 296 S.
    Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H18.9 cm x B12.5 cm x D1.8 cm 232 g
    Auflage 7. A.
    Verlagsartikelnummer 3005359
    Kartonierter Einband (Kt)
    Versandbereit innert 48 Stunden
    978-3-426-78565-2
    Fr. 11.60

    Über den Autor Krüsi, Christina

    Christina Krüsi, geboren 1968 in der Schweiz, verbrachte ihre Kindheit im bolivianischen Urwald, wo ihre Eltern für die Organisation Wycliffe als Bibelübersetzer tätig waren. Als 11-jährige kehrte sie mit ihrer Familie in die Schweiz zurück.Später studierte Krüsi Bildungsmanagement. Heute ist sie hauptberuflich als Künstlerin und Konfliktmanagerin tätig. Die Mutter von zwei erwachsenen Söhnen lebt in Zürich.

    Weitere Titel von Krüsi, Christina