schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: Insel

    Die Dame mit dem Hündchen von Tschechow, Anton

    Dmitri Gurow, ein gelangweilter, seiner Ehe überdrüssiger und an flüchtige amouröse Abenteuer gewöhnter Bankangestellter, geht während eines Urlaubs am Schwarzen Meer eine Affäre mit der jungen Anna Sergejewna ein. Als sie, die schüchterne Dame mit dem Hündchen, schließlich heim zu ihrem erkrankten Gatten reist, kehrt Gurow zu seiner Familie nach Moskau zurück und wartet darauf, dass sich die Erinnerung an sie verflüchtigen werde - wie bei all seinen Liebschaften zuvor. Doch bald erkennt er, dass die Begegnung mit ihr ihn völlig verwandelt hat und er unmöglich in sein altes Leben zurückkehren kann. Er folgt ihr in die Provinzstadt S., um sie wiederzusehen. Und was als ein Ferienflirt begann, entwickelt sich nun zu etwas, womit beide nicht gerechnet hatten: zu einer kompromisslosen Liebe gegen alle gesellschaftlichen Widerstände.
    Autor Tschechow, Anton / Conrad, Barbara (Übers.) / Schlink, Bernhard (Nachw.)
    Verlag Insel
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2017
    Seitenangabe 66 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H18.5 cm x B12.4 cm x D1.2 cm 155 g
    Reihe Insel-Bücherei
    Schlagwort Russische SchriftstellerInnen: Werke (div.) / Russland / Weihnachtsgeschenke / Weltliteratur / Liebesroman
    Fester Einband
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-458-17734-0
    Fr. 11.60

    Bände der Reihe "Insel-Bücherei (ib)" in der richtigen Reihenfolge

    Alle Bände der Reihe "Insel-Bücherei (ib)"

    Über den Autor Tschechow, Anton

    Anton Pawlowitsch Tschechow, am 29. Januar 1860 im russischen Taganrog geboren, gilt als der bedeutendste russische Erzähler und Dramatiker des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Mit Stücken wie Onkel Wanja, Die drei Schwestern und Der Kirschgarten wurde er weltberühmt. An Tuberkulose erkrankt, starb er während eines Kuraufenthaltes in Badenweiler (Schwarzwald) am 15. Juli 1904.


    Barbara Conrad, geboren 1937 in Heidelberg, studierte nach einer Ausbildung zur Bibliothekarin Slawistik, Anglistik und Germanistik. Bis 1982 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Slawistischen Institut der Universität Heidelberg. Seither ist sie als freie Übersetzerin und Herausgeberin tätig.

    Weitere Titel von Tschechow, Anton