schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Die Legende von Montecassino von Köpf, Gerhard

    Die einen sprechen vom größten Kunstraub aller Zeiten, die anderen von einer außergewöhnlich mutigen Aktion zur Rettung abendländischer Kulturgüter. Was ist mit der Sammlung des italienischen Benediktinerklosters Montecassino, gegründet von Benedikt von Nursia, wirklich geschehen? Ein alter Mönch erzählt die von Historikern unterschiedlich gedeutete Geschichte aus seiner Sicht, denn er war als junger Mann Augenzeuge, ehe die Abtei von alliierten Bombern dem Erdboden gleichgemacht wurde. Und er ist darüber hinaus persönlich verstrickt in die Frage, ob es Kunstraub war oder Kunstrettung. Jetzt, im hohen Alter, legt er bei einem Journalisten seine Beichte ab, aber niemand weiß, ob er dabei lügt oder die Wahrheit sagt, denn Wahrheit und Lüge sind manchmal nur eine Frage der Blickrichtung.
    Autor Köpf, Gerhard
    Verlag Braumüller Sachbuch
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2021
    Seitenangabe 160 S.
    Meldetext Noch nicht erschienen, November 2021
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H18.4 cm x B11.5 cm
    Fester Einband
    Noch nicht erschienen, November 2021
    978-3-99200-311-2
    Fr. 20.70

    Über den Autor Köpf, Gerhard

    Gerhard Köpf, 1948 geboren, ehemaliger Literaturprofessor an verschiedenen Universitäten des In- und Auslandes, danach Gastprof. an der Psychiatr. Klinik der LMU München; diverse Literaturpreise für sein literar. Werk (u. a. 1983 Preis der Jury beim Ingeborg-Bachmann- Preis; 1989 Förderpreis Berliner Akad. der Künste, 1990 Raabe-Preis); spielte kleine Rollen in Film und Theater (Münchner Kammerspiele).

    Weitere Titel von Köpf, Gerhard

    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

    Der Weg zum Himmel von Lenz, Pedro

    Fr. 15.85
    Siebzig Heldenportraits

    Post aus Barcelona von Lenz, Pedro

    Fr. 15.85
    Wienachtsgschichte in Mundart und Hochdeutsch

    Über Menschen von Zeh, Juli

    Fr. 24.70
    Roman