schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Die letzten Generalsekretäre von Sabrow, Martin (Hrsg.)

    Kommunistische Herrschaft im Spätsozialismus
    Die Staaten des Warschauer Paktes wurden in den letzten zwei Jahrzehnten ihres Bestehens von Funktionären beherrscht und geprägt, die vieles einte: Sie waren in Krisensituationen mehrheitlich durch gezielte Entmachtung des Vorgängers oder einen Putsch gegen ihn an die Macht gekommen. Die Autorinnen und Autoren der Beiträge in diesem Band fragen, wie politische Herrschaft durchgesetzt und staatliche Macht verkörpert wurde in einer Zeit, in der dem Kommunismus seine Legitimation, das bessere Morgen, abhandengekommen war und scheinbare Stabilität der Herrschaftsapparate mit faktischer Machterosion einherging. Sie beleuchten kulturelle und milieuspezifische Prägungen der Generalsekretäre ebenso wie ihre sozialen und generationellen Eigenheiten, und sie analysieren Politikstile und Herrschaftsrituale in der Zeit des Realsozialismus. Mit Beiträgen zu Josip Broz Tito, Todor C. Schiwkow, János Kádár, Leonid Breschnew, Nicolae Ceausescu, Gustáv Husák, Edward Gierek, Erich Honecker, Wojciech Jaruzelski und Michail Gorbatschow.
    Autor Sabrow, Martin (Hrsg.) / Schattenberg, Susanne (Hrsg.) / Behrends, Jan C. (Beitr.)
    Verlag Ch. Links
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2018
    Seitenangabe 280 S.
    Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen PB; 20 schw.-w. Abb.
    Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D2.5 cm 418 g
    Verlagsartikelnummer 9028
    Kartonierter Einband (Kt)
    Versandbereit innert 48 Stunden
    978-3-96289-028-5
    Fr. 33.20

    Über den Autor Sabrow, Martin (Hrsg.)

    Studium der Geschichte, Germanistik und Politologie in Kiel und Marburg/Lahn, Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam; Forschungsschwerpunkte: Politische Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts, Diktaturforschung, Geschichte der Geschichtskultur; aktuelle Veröffentlichungen: Zeitgeschichte schreiben. Von der Verständigung über die Vergangenheit in der Gegenwart (Göttingen 2014); Erich Honecker. Das Leben davor, 1912 - 1945 (München 2016).

    Studium der Geschichte, Psychologie und Slawistik in Hamburg, Leningrad und Konstanz; Professorin für Zeitgeschichte und Kultur Osteuropas an der Universität Bremen und Direktorin der Forschungsstelle Osteuropa. Veröffentlichungen u.a.: Leonid Breschnew. Staatsmann und Schauspieler im Schatten Stalins. Eine Biographie (Köln 2017).

    Jahrgang 1969, Studium der Geschichte, Literaturwissenschaft und Philosophie; 2005 Promotion; 2005-2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung; seit 2011 Projektleiter am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam; Lehrbeauftragter an der Humboldt Universität zu Berlin.

    Weitere Titel von Sabrow, Martin (Hrsg.)

    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

    Dianas Liste von Kuehs, Wilhelm

    Fr. 28.70
    Ein biografischer Roman

    Familie Julen und Zermatt von Rothenbühler, Peter

    Fr. 27.20
    Die Geschichte der «Tschuggini»