Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Josephus Frobenianus von Andreas Ammann

Editions- und Rezeptionsgeschichte des Flavius Josephus im Basler Humanismus
CHF 44.80
Verlag: schwabe
ISBN: 978-3-7965-4137-7
GTIN: 9783796541377
Einband: Fester Einband
Verfügbarkeit: Buch/Spiel versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr Werktags)
+ -

Die Druckerei Froben produzierte im 16. Jahrhundert vier wegweisende Editionen des jüdisch-hellenistischen Schriftstellers Flavius Josephus: Sowohl die griechische editio princeps als auch drei sehr populäre lateinische Fassungen erschienen bei der Basler Offizin. In dieser Untersuchung werden Entstehung und Rezeption ebendieser Ausgaben rekonstruiert. Auf welchen Wegen gelangten griechische Josephushandschriften nach Basel? Nach welchen Methoden wurden sie von Frobens Mitarbeitern ediert und übersetzt? Warum wurden diese Editionen zu Bestsellern, und wie wehrte sich die Offizin gegen Raubdrucke? Durch die Beantwortung dieser und verwandter Fragen entsteht eine Fallstudie, welche sowohl zur Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte des Josephus als auch zum Basler Buchdruck neue Einsichten bietet.

*
*
*
*

Die Druckerei Froben produzierte im 16. Jahrhundert vier wegweisende Editionen des jüdisch-hellenistischen Schriftstellers Flavius Josephus: Sowohl die griechische editio princeps als auch drei sehr populäre lateinische Fassungen erschienen bei der Basler Offizin. In dieser Untersuchung werden Entstehung und Rezeption ebendieser Ausgaben rekonstruiert. Auf welchen Wegen gelangten griechische Josephushandschriften nach Basel? Nach welchen Methoden wurden sie von Frobens Mitarbeitern ediert und übersetzt? Warum wurden diese Editionen zu Bestsellern, und wie wehrte sich die Offizin gegen Raubdrucke? Durch die Beantwortung dieser und verwandter Fragen entsteht eine Fallstudie, welche sowohl zur Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte des Josephus als auch zum Basler Buchdruck neue Einsichten bietet.

Autor Ammann, Andreas
Verlag schwabe
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 282 S.
Lieferstatus Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen, farbige Illustrationen
Masse H22.5 cm x B16.0 cm x D2.2 cm 503 g
Reihe Schweizerische Beiträge zur Altertumswissenschaft
Verlagsartikelnummer 4137

Über den Autor Andreas Ammann

Andreas Ammann studierte in Bern und Bologna Klassische Philologie und Geschichte. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Latinistik der LMU München.

Weitere Titel von Andreas Ammann

Alle Bände der Reihe "Schweizerische Beiträge zur Altertumswissenschaft"