schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Klassische Homöopathie für die junge Familie Bd. 1 von Grätz, Joachim F.

    Grundlagen und Praxis. Kinderwunsch, Schwangerschaftsbegleitung und Geburt, Kleinkindbetreuung, Entwicklungsstörungen und Behinderungen, natürliche Entwicklung.

    Band 1: Grundlagen und Praxis der anti-miasmatischen Behandlung Dieses Werk ist aus der homöopathischen Praxis heraus entstanden und somit hochgradig verifiziert. Dr. Joachim-F. Grätz widmet sich hier schwerpunktmäßig der jungen Generation und zeichnet die homöopathischen Naturgesetzmäßigkeiten chronischer Erkrankungen in allgemeinverständlicher Form auf. Zahlreiche anschauliche, zum Teil sehr ausführliche Fallbeispiele aus der Praxis untermauern die erarbeiteten Zusammenhänge. Es geht im wesentlichen um Antworten auf die Fragen wie - warum schon unsere Kinder von Generation zu Generation immer kränker werden - warum chronische Krankheiten - wie z. B. Allergien - stetig auf dem Vormarsch sind - warum immer mehr junge Frauen nicht schwanger werden können - warum Schwangerschaften häufig so beschwerlich verlaufen (beispielsweise Schwangerschaftserbrechen, Erschöpfungssyndrom, genitale Pilzinfektionen, Blasen- und Nierenentzündungen etc.) - warum es bei vielen Schwangerschaften zu Komplikationen kommt (z. B. Blutungen, vorzeitige Wehen, tiefliegende Plazenta, Eileiterschwangerschaften, Aborte, Früh und Totgeburten, Gestosen etc.) - warum die modernen Routineuntersuchungen und Arzneiroutine während der Schwangerschaft nicht ohne weiteres als unbedenklich eingestuft werden können - warum die sog. U-Untersuchungen im Säuglings- und Kleinkindalter hinterfragt werden sollten - warum beispielsweise Blähungskoliken, Windeldermatitis und Säuglingsverstopfung nicht das biologisch Normale sind, sondern deutliche Vorboten späterer chronischer Erkrankungen - warum Vitamin D, Fluor, Impfungen, Tuberkulinproben etc. Ihr Kind nachhaltig gesundheitlich gefährden können - warum immer mehr Kinder verhaltensauffällig sind und/oder Lernstörungen haben (z. B. ADHS) - warum es zu entwicklungsgestörten und/oder behinderten Kindern kommen kann - warum herkömmliche medizinische Maßnahmen (wie z. B. der schnelle Griff zu Antibiotika oder Cortison, Operationen etc.) gesundheitlich verheerende Auswirkungen haben können - warum Kinderkrankheiten nicht verteufelt werden sollten - warum eine homöopathische Schwangerschaftsbegleitung sinnvoll und eine grundlegende homöopathische Betreuung von Mutter und Kind von Anfang an so wertvoll sind - warum gesunde Kinder der Grundstein für Gesundheit im Alter sind - warum heutzutage immer mehr ältere Menschen unter chronischen Krankheiten leiden (z. B. Rheumatismus, Vergeßlichkeit, Demenz etc.) und vieles mehr und schließlich: welche therapeutischen Konsequenzen sich aus alledem ableiten lassen. In diesem Werk zeigt Dr. Grätz auch tragfähige Lösungsmöglichkeiten auf, zum einen vorbeugend, und zum anderen in praxi, wenn "das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist". Mit Hilfe der Klassischen Homöopathie, insbesondere durch das schrittweise Abtragen der erblich bedingten und/oder erworbenen chronischen Miasmen - der Krankheit hinter den Krankheiten - gelingt es in der Regel, wieder vollkommene, ja sogar fast absolute Gesundheit zu erreichen. - Für jeden einzelnen Fall gibt es stets eine innere Logik, eine Idee, einen roten Faden! Es geschieht nichts durch Zufall. Ein Positivwerk, welches auf dem internationalen Büchermarkt seinesgleichen sucht. Ein Muß für jedermann, der gesund werden/bleiben möchte. Gut verständlich geschrieben; gleichermaßen für interessierte Laien und Therapeuten geeignet.


    Autor Grätz, Joachim F.
    Verlag Tisani
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Seitenangabe 339 S.
    Meldetext Fehlt beim Verlag / Lieferant. Liefertermin nicht bekannt
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Kartonierter Einband (Kt)
    Fehlt beim Verlag / Lieferant. Liefertermin nicht bekannt
    978-3-940382-05-4
    Fr. 32.30

    Weitere Titel von Grätz, Joachim F.