schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Lehrbuch Pathologie von Höfler, Gerald (Hrsg.)

    Dieses Standardwerk zur Pathologie erklärt Ihnen Mechanismen und Reaktionsmuster von Krankheiten und verdeutlicht die Verknüpfung von Pathologie und Klinik: übersichtlich zum schnellen Nachschlagen und mit vielen Hintergrundinformationen - optimal für Medizinstudenten, Weiterbildungsassistenten und angehende und erfahrende Pathologen. Grundlagen und klinische Pathologie klar strukturiert und schlüssig und verständlich erklärt Die systematische Gliederung der Erkrankungen in Pathogenese, Morphologie und Molekularpathologie zieht sich als Farbleitsystem durch das Buch - ideal zum schnellen Orientieren Mehr als 1.300 farbige Abbildungen zeigen pathologische Befunde. Diese Bilder zusammen mit den Beschreibungen helfen beim Verständnis komplexer Inhalte Ausführliches Glossar mit wichtigen Fachbegriffen für schnelles Nachschlagen Die neue Auflage wurde komplett durchgesehen und aktualisiert, einige Kapitel wurden neu geschrieben, z.B. Schwangerschaft, Perinatalperiode und Kindesalter. Die Transplantationspathologie wurde überarbeitet und aufgeteilt - für bestmögliches Verständnis und Praxisbezug. Das Standardwerk zu Pathologie früher bekannt als der "Böcker" - jetzt mit Gerald Höfler und Kollegen H. Kreipe und H. Moch.
    Autor Höfler, Gerald (Hrsg.) / Kreipe, Hans (Hrsg.) / Moch, Holger (Hrsg.)
    Verlag Urban & Fischer/Elsevier
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2019
    Seitenangabe 1104 S.
    Meldetext Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen farbige Illustrationen
    Masse H27.6 cm x B21.3 cm x D4.0 cm 2'455 g
    Auflage 6. A.
    Fester Einband
    Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
    978-3-437-42390-1
    Fr. 108.00

    Über den Autor Höfler, Gerald (Hrsg.)

    Univ.-Prof. Dr. med. univ. Gerald Höfler 2008 Vorstand des Instituts für Pathologie, Medizinische Universität Graz 2005 Univ. Prof. f. Pathologie, Inst. f. Pathologie, Medizinische Universität Graz 2000 -2005 ao. Univ. Prof. für Pathologie, Inst. f. Pathologie, (Medizinische) Universität Graz 1993 Leiter der Arbeitsgruppe "Molekulare Diagnostik" am Institut für Pathologie d. Univ. Graz 1992 -2005 ao. Univ. Prof. für Molekularpathologie, Inst. f. Pathologie d. Univ. Graz 1990 -1992 Assistent am Inst. f. Pathologie d. Univ. Graz, Ausbildung zum Facharzt für Pathologie mit Zusatzfach Humangenetik 1989 -1990 Otto Loewi Stipendium am Institut für Medizinische Biochemie der Karl-Franzens-Universität Graz, in Ausbildung zum Facharzt für Medizinisch-Chemische Labordiagnostik 1986 -1988 Erwin-Schrödinger-Auslandsstipendium am Kennedy Institute for Handicapped Children, Johns Hopkins School of Medicine, Baltimore, USA 1985 -1986 Abteilung für klinische Chemie und Stoffwechsel der Univ. Kinderklinik Graz Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Allgemeine Pathologie. Krebsforschung. Hämatologie. Stoffwechselerkrankungen Prof. Dr. med. Hans H. Kreipe seit 1998 Professor für Pathologie und Direktor des Instituts für Pathologie der medizinischen Hochschule Hannover 1993-1998 Professor für Pathologie und stellv. Direktor des Instituts für Pathologie der Universität Würzburg 1991-1993 Leitender Oberarzt am Institut für Pathologie der Universität Kiel 1991 Habilitation am Institut für Pathologie der Universität Kiel 1985 Promotion am Institut für Pathologie der Universität Kiel 1984-1991 Assistenzarzt am Institut für Pathologie der Universität Kiel Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Hämatopathologie, Brustkrebsforschung, Molekularpathologie Prof. Dr. med. Holger Moch Medizinstudium in Berlin Ausbildung am Institut für Pathologie der Charité Berlin und am Institut für Pathologie der Universität Basel, Schweiz 2001 Berufung an die Universität Basel als Professor für "Allgemeine und Spezielle Pathologie" am Institut für Pathologie Basel Seit 2004 Ordinarius für Pathologie der Universität Zürich und Direktor des Instituts für Klinische Pathologie des Departementes Pathologie ZürichArbeits- und Forschungsschwerpunkte: Molekulare Tumorpathologie, Uropathologie.

    Weitere Titel von Höfler, Gerald (Hrsg.)