schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Lesen als Medizin von Gerk, Andrea

    Die wundersame Wirkung der Literatur
    Bücher entfalten mitunter eine magische Kraft, die uns im Innersten berührt. Aber wie funktioniert diese rezeptfreie Medizin, die schon Doktor Erich Kästner in seiner Lyrischen Hausapotheke gegen die kleinen und großen Schwierigkeiten der Existenz verordnete? Andrea Gerk hat Antworten gesucht: im Krankenhaus, im Kloster und im Gefängnis. Sie hat sich von Bibliotherapeuten Romane verschreiben und beim Lesen von Gedichten ihr Gehirn von Neurowissenschaftlern analysieren lassen. Sie hat Schriftsteller befragt und unzählige Bücher gewälzt. All das, um der geheimnisvollen Wirkung des Lesens auf die Spur zu kommen.
    Autor Gerk, Andrea
    Verlag Kein & Aber
    Einband Fester Einband
    Erscheinungsjahr 2021
    Seitenangabe 352 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen gebunden
    Masse H20.5 cm x B12.5 cm x D2.8 cm 546 g
    Auflage 1. Auflage, Ungekürzte Ausgabe
    Fester Einband
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-0369-5856-9
    Fr. 27.20

    Über den Autor Gerk, Andrea

    Andrea Gerk, geboren 1967, arbeitet als Autorin und Moderatorin bei öffentlich-rechtlichen Radiosendern. Sie hat "Lob der schlechten Laune" (2017) geschrieben und gemeinsam mit Moni Port "Fünfzig Dinge, die erst ab fünfzig richtig Spaß machen" (2019) und "Ich bin da mal raus" (2021) veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

    Weitere Titel von Gerk, Andrea