Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Mordfall Gyger (eBook)

Eine Spurensuche
CHF 17.10
ISBN: 978-3-7296-2402-3
GTIN: 9783729624023
Einband: Adobe Digital Editions
Verfügbarkeit: Download, sofort verfügbar (Link per E-Mail)
+ -
Auf dem Budenplatz wurde Beat Gyger zuletzt gesehen. Es war Pfingstsamstag, 9. Juni 1973, in Thun. Am nächsten Morgen fanden zwei Reiterinnen den Leichnam des 14-Jährigen. Im Lindenbachgraben bei Mamishaus in der Nähe von Schwarzenburg. Sein gewaltsamer Tod bewegte die Menschen und tut es heute noch. Der Fall beschäftigte schweizweit die Medien. In der Fernsehserie «Aktenzeichen XY ungelöst» wurde noch gut ein Jahr später nach den Tätern gesucht.War es eine Abrechnung wegen eines Mofadiebstahls? Wollten Pädosexuelle dem Jüngling eine Lektion erteilen? Wurden Ermittlungen in die Irre geführt? War der Fluch der Zigeunerin schuld? Wurde ein Skandal grösseren Ausmasses vertuscht?'Mordfall Gyger' nimmt die Leserinnen und Leser 40 Jahre später auf eine Spurensuche im ungeklärten Tötungsdelikt mit. Sie führt von Thun übers Eriz bis nach Basel und bringt Mysteriöses und längst Vergessenes zutage.
*
*
*
*
Auf dem Budenplatz wurde Beat Gyger zuletzt gesehen. Es war Pfingstsamstag, 9. Juni 1973, in Thun. Am nächsten Morgen fanden zwei Reiterinnen den Leichnam des 14-Jährigen. Im Lindenbachgraben bei Mamishaus in der Nähe von Schwarzenburg. Sein gewaltsamer Tod bewegte die Menschen und tut es heute noch. Der Fall beschäftigte schweizweit die Medien. In der Fernsehserie «Aktenzeichen XY ungelöst» wurde noch gut ein Jahr später nach den Tätern gesucht.War es eine Abrechnung wegen eines Mofadiebstahls? Wollten Pädosexuelle dem Jüngling eine Lektion erteilen? Wurden Ermittlungen in die Irre geführt? War der Fluch der Zigeunerin schuld? Wurde ein Skandal grösseren Ausmasses vertuscht?'Mordfall Gyger' nimmt die Leserinnen und Leser 40 Jahre später auf eine Spurensuche im ungeklärten Tötungsdelikt mit. Sie führt von Thun übers Eriz bis nach Basel und bringt Mysteriöses und längst Vergessenes zutage.
Autor Streun, Franziska
Verlag Zytglogge Verlag
Einband Adobe Digital Editions
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 208 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 5'235 KB
Auflage 23002 A. 2. Auflage
Plattform EPUB

Über den Autor Franziska Streun

Franziska Streun Geb. 1963, lebt in Thun, ist freischaffende Buchautorin, leitet Schreib-Workshops und arbeitet als Journalistin und Redaktorin beim . Sie schreibt regelmässig Porträts, Geschichten und Reportagen über aussergewöhnliche Menschen. In Ergänzung zum Buch bietet sie auch Führungen an (). 2021 hat die Stadt Thun sie mit dem Literaturpreis ausgezeichnet.

Weitere Titel von Franziska Streun