Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schoeningh Verlag

Filter

Contents:

Getting started

Aspect 1: Multicultural Britain - Facts and figures

Aspect 2: Who am I? - Origin and identity

Aspect 3: Who's the fanatic? Conflicts within the family

Aspect 4: Race relations - From race rioting to the race convention

Aspect 5: Integration through education?

Review - Klausuren 1 und 2

Fr. 25.35

EinFach Geschichte ...unterrichten richtet sich an Geschichtslehrerinnen und -lehrer und sieht sich als Ergänzung zu den eingeführten Lehrwerken und orientiert sich an den Bedürfnissen des Unterrichtsalltags.

Die Reihe will mit variabel einsetzbaren thematischen Bausteinen sowie vielfältigen Methoden und Sozialformen Angebote machen für einen abwechslungsreichen Unterricht:

  • Jedes Heft bietet mehrere Bausteine zu interessanten Aspekten des jeweiligen Themas.

  • Jeder Baustein umfasst kopierfähige Arbeitsblätter - jeweils verbunden mit einer einführenden Sachanalyse, methodisch-didaktischen Hinweisen und Lösungen in Form von ausführlichen Erwartungshorizonten.

  • Am Ende jedes Bausteins befindet sich ein Rätsel mit der entsprechenden Auflösung oder ein Spiel.

Aus der Praxis - für die Praxis: Unser Anliegen ist es, Lehrerinnen und Lehrern schnell und effizient das für den Unterricht nötige Hintergrundwissen bereitzustellen; daher ist die Ausführlichkeit einer wissenschaftlichen Abhandlung nicht sinnvoll. Für eine tiefer gehende stoffliche Einarbeitung sei auf die wissenschaftliche Fachliteratur verwiesen.

Bei der Verwendung der Bausteine gibt es keine bindende Reihenfolge, sondern es kann nach eigenen didaktischen Überlegungen eine Auswahl getroffen werden. Das Bausteinprinzip der Reihe bietet so flexible Möglichkeiten und erleichtert damit nicht zuletzt auch die Unterrichtsvorbereitung.

Obwohl die Lehrpläne der Bundesländer unterschiedliche Schwerpunkte setzen, stimmen die zentralen thematischen Inhalte vielfach überein, sodass die Hefte bzw. Bausteine der Reihe EinFach Geschichte...unterrichten problemlos in allen Bundesländern zum Einsatz kommen können.

Fr. 38.20

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv, Reihe Hanser) 2014. ISBN 978-3-423-62583-8

Fr. 44.40

Der Lektüreband stellt die drei großen Texteinheiten zusammen, die in Bayern vom Lehrplan für die 10. Jahrgangsstufe vorgesehen sind: "Der Mensch auf der Suche nach Wahrheit - Die Person des Sokrates"; Der Mensch auf der Suche nach Identität und Geborgenheit - Homer, Odyssee"; "Der Mensch auf der Suche nach geschichtsbestimmenden Kräften - Herodot, Historien". Unter den einzelnen Themen sind alle Texte erfasst, die in der Projektliste als verpflichtend oder fakultativ vorgesehen sind.

Der Lektüreband möchte einerseits der Tatsache Rechnung tragen, dass der griechische Grammatikunterricht im achtjährigen Gymnasium in der Praxis oft unter Zeitdruck steht, so dass nicht alle Phänomene der Morphologie und der Syntax nachhaltig gesichert werden können. Andererseits soll in der 10. Klasse eine zügige Lektüre möglich sein, um wertvolle Texte, die die Substanz des Griechischunterrichts bilden, in ihren Inhalten und ihrem Zusammenhang zu erfassen. Gezielte Wiederholungen, hilfreiche Vorbereitungen auf die Texterschließung und verknüpfende Sicherung der Ergebnisse sind daher die Charakteristika dieser Lektüreausgabe.

Um diese Ziele zu erreichen, enthält die Lektüreausgabe folgende Elemente:

Vorentlastung:
Jeder Texteinheit sind verschiedene Übungen vorangestellt, in denen gezielt einzelne Phänomene der Morphologie und der Syntax, die im jeweiligen Text gehäuft vorkommen, vor oder während der Lektüre wiederholt werden können. Diese Übungen sind fakultativ; sie können gemeinsam im Unterricht behandelt, als Hausaufgabe gestellt oder für die individuelle Vorbereitung der Schüler eingesetzt werden.

Text:
Die jeweilige Texteinheit wird jeweils mit einer Einleitung vorgestellt und ist mit einem sub-linea-Kommentar versehen.

Aufgaben:
Zusätzliche kompetenzorientierte Aufgaben, die stets mit den entsprechenden Operatoren formuliert werden, bieten die Möglichkeit, die Inhalte der Texteinheiten zu reflektieren, intensiver zu erfassen und anschlussfähiges Wissen zu gewinnen.

Grundkenntnisse:
Bei diesen Aufgaben werden die Schüler dazu angeleitet, sich eigenständig mit den Grundkenntnissen im Fach Griechisch zu beschäftigen, die auf der Homepage des ISB zu Verfügung stehen. So ist es möglich, bei jeder Lektüreeinheit ein umfangreiches Grundwissen aufzubauen und dennoch eine individuelle Textauswahl für die Lerngruppe zu ermöglichen.

Wiederholungsvokabeln, Autorenwortschatz und Vokabelwiederholung:
Der Wiederholungswortschatz umfasst alle Vokabeln, die aus dem Grammatikunterricht bekannt sind und mehr als zwei Mal innerhalb der drei großen Lektüreeinheiten vorkommen. Sie werden immer bei der entsprechenden Texteinheit in der Reihenfolge ihres Vorkommens aufgelistet. Wenn Sie jeweils parallel zur Lektüre wiederholt werden, stehen immer die Wörter zur Verfügung, die aus dem Grundwortschatz tatsächlich benötigt werden. Im Autorenwortschatz sind alle Wörter erfasst, die nicht zum Grundwortschatz des Grammatikunterrichts gehören, aber bei dem jeweiligen Autor mehr als zwei Mal vorkommen. So kann allmählich ein autorenspezifischer Lektürewortschatzaufgebaut werden. Zusätzlich sind in der Vorentlastung jeweils noch Wiederholungsvokabeln angegeben, die ebenfalls aus dem Grundwortschatz des Grammatikunterrichts stammen, aber in den jeweiligen Texten nur ein oder zwei Mal vorkommen.


Unter der Rubrik "Lösungen" finden Sie Lösungen zu allen Vorentlastungs-Übungen des Lesebuchs und zu den Kapiteln "Die Arbeit mit dem Wörterbuch" und "Stilmittel".

Fr. 36.85

Niedersachsen: Zum Rahmenthema 5 "Literatur und Sprache von 1945 bis zur Gegenwart" und zum Rahmenthema 6 "Reflexion über Sprache und Sprachgebrauch" des Kerncurriculums.


Inklusive des zugrunde liegenden Schülerarbeitsheftes (Bestell-Nr. 022624-0) als PDF-Dokument auf CD-ROM.

Fr. 33.80

Die Bände der Reihe EinFach Deutsch ... verstehen beziehen sich auf traditionelle und moderne literarische Werke, die häufig in der Schule gelesen werden und auch für Prüfungen von Bedeutung sind.

Sie richten sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, aber auch an andere interessierte Leserinnen und Leser, die Material suchen, um den Leseprozess zu begleiten, zu entlasten und zu optimieren.

Im Einzelnen zeichnet sich die Reihe durch folgende Elemente aus:

  • ein Anschreiben an die Leserin und den Leser, welches zur Auseinandersetzung mit dem  jeweiligen Werk motivieren soll
  • ein Schaubild zur Personenkonstellation
  • eine gegliederte und mehrfach grafisch aufbereitete Inhaltszusammenfassung mit ersten Deutungsakzenten, die den Verstehensprozess initiieren und leiten
  • Hintergrundinformationen zur Entstehung des Werks, zu biografischen, kunsttheoretischen und ideengeschichtlichen Aspekten sowie zur Rezeption
  • modellhafte Charakterisierungen der Hauptfiguren
  • exemplarische Analysen zentraler Szenen
  • Übersichten zur möglichen Vernetzung mit anderen Werken
  • Hinweise zu weiterführender Literatur und zu Internetadressen

Für die Schule in besonderer Weise relevante Aufsatzformen wie die Charakterisierung und die Analyse (Beschreibung und Deutung) ausgewählter Textstellen werden dabei nicht einfach vorgegeben, sondern durch entsprechende systematische Hinweise eingeführt oder in Erinnerung gerufen.

EinFach Deutsch ... verstehen ersetzt nicht den Interpretationsprozess, die Bände der Reihe fordern den aktiven Leser und die aktive Leserin!

Fr. 14.40

Die Bände der Reihe EinFach Deutsch ... verstehen beziehen sich auf traditionelle und moderne literarische Werke, die häufig in der Schule gelesen werden und auch für Prüfungen von Bedeutung sind.

Sie richten sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, aber auch an andere interessierte Leserinnen und Leser, die Material suchen, um den Leseprozess zu begleiten, zu entlasten und zu optimieren.

Im Einzelnen zeichnet sich die Reihe durch folgende Elemente aus:

  • ein Anschreiben an die Leserin und den Leser, welches zur Auseinandersetzung mit dem  jeweiligen Werk motivieren soll
  • ein Schaubild zur Personenkonstellation
  • eine gegliederte und mehrfach grafisch aufbereitete Inhaltszusammenfassung mit ersten Deutungsakzenten, die den Verstehensprozess initiieren und leiten
  • Hintergrundinformationen zur Entstehung des Werks, zu biografischen, kunsttheoretischen und ideengeschichtlichen Aspekten sowie zur Rezeption
  • modellhafte Charakterisierungen der Hauptfiguren
  • exemplarische Analysen zentraler Szenen
  • Übersichten zur möglichen Vernetzung mit anderen Werken
  • Hinweise zu weiterführender Literatur und zu Internetadressen

Für die Schule in besonderer Weise relevante Aufsatzformen wie die Charakterisierung und die Analyse (Beschreibung und Deutung) ausgewählter Textstellen werden dabei nicht einfach vorgegeben, sondern durch entsprechende systematische Hinweise eingeführt oder in Erinnerung gerufen.

EinFach Deutsch ... verstehen ersetzt nicht den Interpretationsprozess, die Bände der Reihe fordern den aktiven Leser und die aktive Leserin!

Fr. 13.20

Die Bände der Reihe EinFach Deutsch ... verstehen beziehen sich auf traditionelle und moderne literarische Werke, die häufig in der Schule gelesen werden und auch für Prüfungen von Bedeutung sind.

Sie richten sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, aber auch an andere interessierte Leserinnen und Leser, die Material suchen, um den Leseprozess zu begleiten, zu entlasten und zu optimieren.

Im Einzelnen zeichnet sich die Reihe durch folgende Elemente aus:

  • ein Anschreiben an die Leserin und den Leser, welches zur Auseinandersetzung mit dem  jeweiligen Werk motivieren soll
  • ein Schaubild zur Personenkonstellation
  • eine gegliederte und mehrfach grafisch aufbereitete Inhaltszusammenfassung mit ersten Deutungsakzenten, die den Verstehensprozess initiieren und leiten
  • Hintergrundinformationen zur Entstehung des Werks, zu biografischen, kunsttheoretischen und ideengeschichtlichen Aspekten sowie zur Rezeption
  • modellhafte Charakterisierungen der Hauptfiguren
  • exemplarische Analysen zentraler Szenen
  • Übersichten zur möglichen Vernetzung mit anderen Werken
  • Hinweise zu weiterführender Literatur und zu Internetadressen

Für die Schule in besonderer Weise relevante Aufsatzformen wie die Charakterisierung und die Analyse (Beschreibung und Deutung) ausgewählter Textstellen werden dabei nicht einfach vorgegeben, sondern durch entsprechende systematische Hinweise eingeführt oder in Erinnerung gerufen.

EinFach Deutsch ... verstehen ersetzt nicht den Interpretationsprozess, die Bände der Reihe fordern den aktiven Leser und die aktive Leserin!

Fr. 13.35

Die Bände der Reihe EinFach Deutsch ... verstehen beziehen sich auf traditionelle und moderne literarische Werke, die häufig in der Schule gelesen werden und auch für Prüfungen von Bedeutung sind.

Sie richten sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, aber auch an andere interessierte Leserinnen und Leser, die Material suchen, um den Leseprozess zu begleiten, zu entlasten und zu optimieren.

Im Einzelnen zeichnet sich die Reihe durch folgende Elemente aus:

  • ein Anschreiben an die Leserin und den Leser, welches zur Auseinandersetzung mit dem  jeweiligen Werk motivieren soll
  • ein Schaubild zur Personenkonstellation
  • eine gegliederte und mehrfach grafisch aufbereitete Inhaltszusammenfassung mit ersten Deutungsakzenten, die den Verstehensprozess initiieren und leiten
  • Hintergrundinformationen zur Entstehung des Werks, zu biografischen, kunsttheoretischen und ideengeschichtlichen Aspekten sowie zur Rezeption
  • modellhafte Charakterisierungen der Hauptfiguren
  • exemplarische Analysen zentraler Szenen
  • Übersichten zur möglichen Vernetzung mit anderen Werken
  • Hinweise zu weiterführender Literatur und zu Internetadressen

Für die Schule in besonderer Weise relevante Aufsatzformen wie die Charakterisierung und die Analyse (Beschreibung und Deutung) ausgewählter Textstellen werden dabei nicht einfach vorgegeben, sondern durch entsprechende systematische Hinweise eingeführt oder in Erinnerung gerufen.

EinFach Deutsch ... verstehen ersetzt nicht den Interpretationsprozess, die Bände der Reihe fordern den aktiven Leser und die aktive Leserin!

Fr. 12.95

Die Bände der Reihe EinFach Deutsch ... verstehen beziehen sich auf traditionelle und moderne literarische Werke, die häufig in der Schule gelesen werden und auch für Prüfungen von Bedeutung sind.

Sie richten sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, aber auch an andere interessierte Leserinnen und Leser, die Material suchen, um den Leseprozess zu begleiten, zu entlasten und zu optimieren.

Im Einzelnen zeichnet sich die Reihe durch folgende Elemente aus:

  • ein Anschreiben an die Leserin und den Leser, welches zur Auseinandersetzung mit dem  jeweiligen Werk motivieren soll
  • ein Schaubild zur Personenkonstellation
  • eine gegliederte und mehrfach grafisch aufbereitete Inhaltszusammenfassung mit ersten Deutungsakzenten, die den Verstehensprozess initiieren und leiten
  • Hintergrundinformationen zur Entstehung des Werks, zu biografischen, kunsttheoretischen und ideengeschichtlichen Aspekten sowie zur Rezeption
  • modellhafte Charakterisierungen der Hauptfiguren
  • exemplarische Analysen zentraler Szenen
  • Übersichten zur möglichen Vernetzung mit anderen Werken
  • Hinweise zu weiterführender Literatur und zu Internetadressen

Für die Schule in besonderer Weise relevante Aufsatzformen wie die Charakterisierung und die Analyse (Beschreibung und Deutung) ausgewählter Textstellen werden dabei nicht einfach vorgegeben, sondern durch entsprechende systematische Hinweise eingeführt oder in Erinnerung gerufen.

EinFach Deutsch ... verstehen ersetzt nicht den Interpretationsprozess, die Bände der Reihe fordern den aktiven Leser und die aktive Leserin!

Fr. 12.95

Die Bände der Reihe EinFach Deutsch ... verstehen beziehen sich auf traditionelle und moderne literarische Werke, die häufig in der Schule gelesen werden und auch für Prüfungen von Bedeutung sind.

Sie richten sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, aber auch an andere interessierte Leserinnen und Leser, die Material suchen, um den Leseprozess zu begleiten, zu entlasten und zu optimieren.

Im Einzelnen zeichnet sich die Reihe durch folgende Elemente aus:

  • ein Anschreiben an die Leserin und den Leser, welches zur Auseinandersetzung mit dem  jeweiligen Werk motivieren soll
  • ein Schaubild zur Personenkonstellation
  • eine gegliederte und mehrfach grafisch aufbereitete Inhaltszusammenfassung mit ersten Deutungsakzenten, die den Verstehensprozess initiieren und leiten
  • Hintergrundinformationen zur Entstehung des Werks, zu biografischen, kunsttheoretischen und ideengeschichtlichen Aspekten sowie zur Rezeption
  • modellhafte Charakterisierungen der Hauptfiguren
  • exemplarische Analysen zentraler Szenen
  • Übersichten zur möglichen Vernetzung mit anderen Werken
  • Hinweise zu weiterführender Literatur und zu Internetadressen

Für die Schule in besonderer Weise relevante Aufsatzformen wie die Charakterisierung und die Analyse (Beschreibung und Deutung) ausgewählter Textstellen werden dabei nicht einfach vorgegeben, sondern durch entsprechende systematische Hinweise eingeführt oder in Erinnerung gerufen.

EinFach Deutsch ... verstehen ersetzt nicht den Interpretationsprozess, die Bände der Reihe fordern den aktiven Leser und die aktive Leserin!

Fr. 14.00

Zu dieser Textausgabe ist folgendes Unterrichtsmodell erschienen: Schöningh, Bestell-Nr.: 022440

Fr. 13.35

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: Mirjam Pressler: Nathan und seine Kinder. Beltz und Gelberg (Gulliver). ISBN 978-3-407-62713-1

Fr. 38.95

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues. Kiepenheuer & Witsch. Bestell-Nr.: 04632

Fr. 35.70

Die den Bausteinen zugeordneten Arbeitsblätter und die Zusatzmaterialien sind als Webcodes abrufbar.

Fr. 35.65

Zu diesem Heft ist eine Hör-CD erschienen: EinFach ZuHören, Klassik, ISBN 978-3-14-062644-6. Sie enthält zahlreiche der in diesem Heft abgedruckten Texte. Diese sind im Inhaltsverzeichnis entsprechend gekennzeichnet.

Fr. 37.05

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: John Boyne: Der Junge im gestreiften Pyjama. Fischer Verlag. ISBN 978-3-596-80683-6

Fr. 33.80

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe aus der Reihe EinFach Deutsch: Sophokles, Anouilh, Brecht u.a.: Antigone in Vergangenheit und Gegenwart. ISBN 978-3-14-022406-2

Fr. 32.95

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe aus der Reihe EinFach Deutsch: Heinrich von Kleist: Der zerbrochne Krug. ISBN 978-3-14-022360-7

Fr. 27.10

Der Titel des vorliegenden Unterrichtsmodells "Sprache - Denken - (Medien-)Wirklichkeit" lässt in vier Schlagworten den Facettenreichtum der Thematik erahnen. Die Sprache, die als künstlerisches Material literarischer Werke oder Ausdrucksmittel informativer Texte ehedem stets Mittelpunkt des Deutschunterrichts ist, steht nun als solche im Mittelpunkt eigener Unterrichtsreihen. Linguistische, philosophische, historische und medientheoretische Betrachtungsweisen ergänzen einander und lassen aufleuchten, wie vielschichtig und komplex die Beschäftigung mit dieser genuin menschlichen Fähigkeit "Sprache" ist. Sie steht im Spannungsfeld zwischen antiken philosophischen Überlegungen und der jüngsten Erforschung eines "Sprachgens", sprachwissenschaftlichen Theorien und literarischen Reflexionen, dem Erlernen der ersten Worte und der Prägung durch Medien.

Die Richtlinien und Lehrpläne für die Sekundarstufe II sowie die Vorgaben für die Abiturprüfungen nahezu aller Bundesländer spiegeln die Relevanz des Themas wider, indem sie unter verschiedenen Schwerpunktsetzungen die Auseinandersetzung mit Sprache im weitesten Sinn ausweisen. Die vorliegenden Materialien sind sowohl für den Grund- als auch für den Leistungskurs der Oberstufe geeignet. Je nach zur Verfügung stehender Unterrichtszeit und Zusammensetzung der Lerngruppe muss aus den vorgeschlagenen Erarbeitungsschritten und Arbeitsblättern eine Auswahl getroffen werden und der Umfang reduziert werden.

Um das Interesse der Schülerinnen und Schüler zu wecken und aufrechtzuerhalten, werden im Verlauf der Arbeit mit diesem Unterrichtsmodell immer wieder Situationen für entdeckendes Lernen oder Anwendungssituationen für einzelne theoretische Zugriffe geschaffen. Neben diesen schülerorientierten Methoden finden sich auch Phasen verstärkter analytischer Textarbeit, die dem wissenschaftspropädeutischen Auftrag des Unterrichts der Sekundarstufe II Rechnung tragen.

Fr. 41.35

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: Bertolt Brecht: Der gute Mensch von Sezuan. Suhrkamp Verlag. ISBN 978-3-518-10073-8

Fr. 36.60

Erzählungen:
Vor dem Gesetz - Das Urteil - Ein Hungerkünstler - In der Strafkolonie - Ein Bericht für eine Akademie - Der Bau


Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe aus der Reihe EinFach Deutsch: Franz Kafka: Erzählungen und Parabeln. ISBN 978-3-14-022423-9

Fr. 35.65

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: Otfried Preußler: Krabat. Thienemann-Esslinger Verlag, Stuttgart 2016. ISBN 978-3-522-20227-5


Fr. 39.05

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: Victor Caspak, Yves Lanois: Die Kurzhosengang. Carlsen Verlag. ISBN: 978-3-551-35564-5

Fr. 38.00

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe aus der Reihe EinFach Deutsch: Frank Wedekind: Frühlings Erwachen. ISBN 978-3-14-022323-2

Fr. 28.40

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe aus der Reihe EinFach Deutsch: Adelbert von Chamisso: Peter Schlemihls wundersame Geschichte. ISBN 978-3-14-022609-7

Fr. 34.75

Das vorliegende Unterrichtsmodell bietet zahlreiche klassische Parabeln, die sich vielfach in den Lesebüchern der letzten Jahrzehnte finden, in didaktisch und methodisch neuer, aktueller Aufbereitung an.
Dazu zählen etwa Parabeln von Kafka, Kunert oder Brecht. Diese traditionelle Textsammlung wird zudem ergänzt von weniger populären Texten, z. B. von Haruki Murakami, Wislawa Szymborska, Edwin Hoernle oder Nikos Kazantzakis. Ein Großteil der vorgestellten Sequenzen eignet sich für den Einsatz in der Sekundarstufe II, explizit ausgewiesene Teile sind bereits gut ab der Jahrgangsstufe 8 im Unterricht einsetzbar.

Fr. 39.95

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: Beltz & Gelberg, 2008. ISBN 978-3-407-78909-9 oder ISBN 978-3-407-74102-8

Fr. 32.70

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: Hermann Hesse: Der Steppenwolf. Suhrkamp. ISBN 978-3-518-36675-2

Fr. 39.95

Das praxiserprobte Programm der Reihe EinFach Deutsch enthält ein vielseitiges Serviceangebot für einen lebendigen Deutsch- und Literaturunterricht.

Die effektive Vermittlung der Lektüre steht im Zentrum der Unterrichtsmodelle. Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer erhalten hier viele Anregungen für eine effiziente und abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung. Gerade in Verbindung mit den Textausgaben, auf deren Basis sie arbeiten, stellen die Unterrichtsmodelle die ideale Lösung für einen modernen, aber dennoch substanziellen Deutschunterricht dar.

Die Pluspunkte der EinFach Deutsch-Unterrichtsmodelle auf einen Blick:

  • das Bausteinprinzip: Die einzelnen Bausteine, thematische Schwerpunkte mit entsprechenden Untergliederungen, lassen sich austauschen und/oder variieren. So sind individuell zusammengestellte Unterrichtsreihen mit verschiedenartigen Themenakzenten problemlos möglich. In sehr übersichtlich gestalteter Form erhält der Benutzer/die Benutzerin zunächst eine Übersicht über die im Modell ausführlich behandelten Bausteine. Es folgen:
    1. Hinweise zu Handlungsträgern
    2. Eine Zusammenfassung des Inhalts und der Handlungsstruktur
    3. Vorüberlegungen zum Einsatz des Buches im Unterricht
    4. Hinweise zur Konzeption des Modells
    5. Eine ausführliche Darstellung der thematischen Bausteine
    6. Zusatzmaterialien
  • die Praxisorientierung: Kopierfähige Arbeitsblätter, Vorschläge für Klassen- und Kursarbeiten, Tafelbilder, Arbeitsaufträge, Projektvorschläge etc. erleichtern die Unterrichtsvorbereitung.
  • die Methodenvielfalt: Handlungsorientierte Methoden sind in gleicher Weise berücksichtigt wie eher traditionelle Verfahren der Texterschließung und -bearbeitung. So oder so wird den Bedürfnissen der Schulpraxis Rechnung getragen.
  • die Benutzerfreundlichkeit: Die Einbindung der Textausgaben in die Unterrichtsmodelle liefert verlässliche Textstellenangaben. Randmarker gewährleisten eine schnelle Orientierung und einen gezielten, bequemen Informationszugriff. Bei vielen Bausteinen lässt das Layout Platz für persönliche Notizen, so dass wesentliche Unterrichtsdaten nicht verloren gehen und auch weiterhin nutzbar sind.
  • die Materialauswahl: Aufschlussreiche Zusatzmaterialien wie themenbezogene Zeitungsartikel, Lexikon- oder Redeauszüge, aber auch Bilder und Illustrationen dienen zur Anreicherung und Untermauerung des Lehrstoffes.

Die Unterrichtsmodelle beziehen sich und verweisen auf die Textausgaben der Reihe EinFach Deutsch oder auf gängige Taschenbuchausgaben anderer Verlage.

Fr. 30.40

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: Diesterweg, Bestell-Nr.: 04960


Salem, Massachusetts im Frühjahr und Herbst 1692. Im Wald beobachtet Pastor Parris seine Tochter Betty und andere Mädchen bei einem rätselhaften Ritual. Als Betty kurz darauf erkrankt, wird Reverend Hale, ein Exorzist, zu Hilfe gerufen. Seine Ankunft löst in der Siedlung eine Welle von Beschuldigungen, Anklagen und Verhören aus. Eine Hexenjagd beginnt ...

Arthur Millers 1953 erschienenes, packendes Drama ist als Parabel auf die Kommunistenjagd der McCarthy-Ära in den 1950er-Jahren konzipiert und bis heute durch die Dramatisierung des Freund-Feind-Schemas hoch aktuell. Die fesselnde Darstellung von Gewalt und Zivilcourage lässt sich mit Schülerinnen und Schülern auf unterschiedlichen Wegen und mit unterschiedlichen Perspektiven erarbeiten.

Millers Drama ist als Schullektüre in den Jahrgangsstufen 10 - 13 geeignet. Dieses Unterrichtsmodell liefert einen praxisorientierten Leitfaden und regt zu Schüleraufführungen an.

Contents:

The play - The author - The content - Historical background - Structure of action - The characters - Vorüberlegungen zum Einsatz des Dramas im Unterricht - Konzeption des Unterrichtsmodells - Weiterführende Literatur - Klausuren

Component 1: Pre-reading activities: Information about the play - Truth and lies

Component 2: The mystery of witchcraft (act 1 - An Overture): A confusing situation (scenes 1-3) - Abigail's and John Proctor's secret (scene 4) - A full-blown quarrel (scene 5) - Witchcraft is revealed (scenes 6-7) - The two historical contexts

Component 3: Witchcraft and pretense (act 2): The love triangle of Elizabeth, John and Abigail - Mary Warren knows better and Reverend Hale's change - Elizabeth's arrest

Component 4: The invisible crime (act 3): Danforth's and Abigail's attitude - The Proctors' reactions

Component 5: Life and death (act 4): A reeling universe - John Proctor cannot turn against himself - Structure and themes

Component 6: Arthur Miller's idea of modern tragedy: Tragedy and the common man

Fr. 36.55

Dieses Unterrichtsmodell bezieht sich auf folgende Textausgabe: First Vintage Book Edition, New York, December 1994, ISBN 0-679-75533-0


Chicago in den 50er Jahren. Der schwarzen Familie Younger steht durch die Lebensversicherung des verstorbenen Vaters ein kleines Vermögen von 10.000 Dollar zur Verfügung, das bei den Familienmitgliedern Begehrlichkeiten weckt: Während die Tochter Beneatha Medizin studieren möchte, will ihr Bruder Walter Lee mit Freunden einen kleinen Schnapsladen eröffnen. Mama Lena hegt den Traum von einem eigenen Häuschen und ihre Schwiegertochter Ruth erhofft sich für ihren Sohn Travis ebenfalls bessere Lebensumstände.

Das 1958 veröffentliche Drama gilt als Wendepunkt in der amerikanischen Literaturszene. Lorraine Hansberry thematisiert das Stereotyp des Amerika der Fünfzigerjahre als ein Land von glücklichen weißen Hausfrauen und Schwarzen, die angeblich ihren untergeordneten Status in der Gesellschaft akzeptieren. Doch der unterschwellig aufwallende soziale Unmut mündet schließlich in die Bürgerrechtsbewegungen und feministischen Bestrebungen der Sechzigerjahre. Thematisch kann das Drama an den Themenkomplex des American Dream angebunden werden.

Hansberrys Drama ist geeignet als Schullektüre in den Jahrgangsstufen 10 - 12. Dieses Unterrichtsmodell liefert einen praxisorientierten Leitfaden zur Behandlung im Unterricht.


Contents:

Die Personen - Der Inhalt - The author - Vorüberlegungen zum Einsatz des Dramas im Unterricht - Klausuren - Konzeption des Unterrichtsmodells - Components - Weiterführende Materialien

Component 1: Living and dreaming in the ghetto: Life in a rat trap - The important things in life

Component 2: From rags to riches and back: Moving up - Neighbors and other troubles - Unpleasant encounters on moving day - Übersicht über die DVD-Kapitel

Component 3: Out of the ghetto and heading to new horizons: The deferred dream - White bribe versus black pride

Component 4: Wrapping up the drama: Historical background - Songs - Cartoons - Non-fictional texts

Fr. 28.40

Die Modelle sind sämtlich erprobt und an den Bedürfnissen der Schulpraxis in der Sekundarstufe II orientiert. Ihr Ziel ist die Erleichterung der Unterrichtsvorbereitung; daher zeichnen sie sich durch Benutzerfreundlichkeit und Überschaubarkeit aus und bieten einen klaren Leitfaden für die Behandlung von Texten und Medien, gerade auch im Hinblick auf das Zentralabitur.

Im Mittelpunkt stehen sogenannte Bausteine (modules), die jeweils thematische Schwerpunkte mit entsprechenden Untergliederungen umfassen. Dieses modularisierte System ermöglicht es, Unterrichtsreihen individuell mit unterschiedlichen thematischen und methodischen Akzentuierungen problemlos und variabel zu konzipieren.

Ein besonderes Merkmal der Modelle ist ihre Praxisorientierung. Sie bieten einen schnellen Zugriff auf unterschiedliche Materialien wie kopierfähige DIN A4-Arbeitsblätter, Vorschläge für Klassen- und Kursarbeiten, Tafelbilder, konkrete Arbeitsaufträge und Projektvorschläge.

Die Modelle ermöglichen einen methodenreichen Unterricht: Handlungsorientierte Methoden sind dabei in gleicher Weise berücksichtigt wie traditionelle Verfahren der Texterschließung und -bearbeitung oder Bild- und Filmanalysen.

Fr. 35.70

EinFach Geschichte ...unterrichten richtet sich an Geschichtslehrerinnen und -lehrer und sieht sich als Ergänzung zu den eingeführten Lehrwerken und orientiert sich an den Bedürfnissen des Unterrichtsalltags.

Die Reihe will mit variabel einsetzbaren thematischen Bausteinen sowie vielfältigen Methoden und Sozialformen Angebote machen für einen abwechslungsreichen Unterricht:

  • Jedes Heft bietet mehrere Bausteine zu interessanten Aspekten des jeweiligen Themas.

  • Jeder Baustein umfasst kopierfähige Arbeitsblätter - jeweils verbunden mit einer einführenden Sachanalyse, methodisch-didaktischen Hinweisen und Lösungen in Form von ausführlichen Erwartungshorizonten.

  • Am Ende jedes Bausteins befindet sich ein Rätsel mit der entsprechenden Auflösung oder ein Spiel.

Aus der Praxis - für die Praxis: Unser Anliegen ist es, Lehrerinnen und Lehrern schnell und effizient das für den Unterricht nötige Hintergrundwissen bereitzustellen; daher ist die Ausführlichkeit einer wissenschaftlichen Abhandlung nicht sinnvoll. Für eine tiefer gehende stoffliche Einarbeitung sei auf die wissenschaftliche Fachliteratur verwiesen.

Bei der Verwendung der Bausteine gibt es keine bindende Reihenfolge, sondern es kann nach eigenen didaktischen Überlegungen eine Auswahl getroffen werden. Das Bausteinprinzip der Reihe bietet so flexible Möglichkeiten und erleichtert damit nicht zuletzt auch die Unterrichtsvorbereitung.

Obwohl die Lehrpläne der Bundesländer unterschiedliche Schwerpunkte setzen, stimmen die zentralen thematischen Inhalte vielfach überein, sodass die Hefte bzw. Bausteine der Reihe EinFach Geschichte...unterrichten problemlos in allen Bundesländern zum Einsatz kommen können.

Fr. 33.05

EinFach Geschichte ...unterrichten richtet sich an Geschichtslehrerinnen und -lehrer und sieht sich als Ergänzung zu den eingeführten Lehrwerken und orientiert sich an den Bedürfnissen des Unterrichtsalltags.

Die Reihe will mit variabel einsetzbaren thematischen Bausteinen sowie vielfältigen Methoden und Sozialformen Angebote machen für einen abwechslungsreichen Unterricht:

  • Jedes Heft bietet mehrere Bausteine zu interessanten Aspekten des jeweiligen Themas.

  • Jeder Baustein umfasst kopierfähige Arbeitsblätter - jeweils verbunden mit einer einführenden Sachanalyse, methodisch-didaktischen Hinweisen und Lösungen in Form von ausführlichen Erwartungshorizonten.

  • Am Ende jedes Bausteins befindet sich ein Rätsel mit der entsprechenden Auflösung oder ein Spiel.

Aus der Praxis - für die Praxis: Unser Anliegen ist es, Lehrerinnen und Lehrern schnell und effizient das für den Unterricht nötige Hintergrundwissen bereitzustellen; daher ist die Ausführlichkeit einer wissenschaftlichen Abhandlung nicht sinnvoll. Für eine tiefer gehende stoffliche Einarbeitung sei auf die wissenschaftliche Fachliteratur verwiesen.

Bei der Verwendung der Bausteine gibt es keine bindende Reihenfolge, sondern es kann nach eigenen didaktischen Überlegungen eine Auswahl getroffen werden. Das Bausteinprinzip der Reihe bietet so flexible Möglichkeiten und erleichtert damit nicht zuletzt auch die Unterrichtsvorbereitung.

Obwohl die Lehrpläne der Bundesländer unterschiedliche Schwerpunkte setzen, stimmen die zentralen thematischen Inhalte vielfach überein, sodass die Hefte bzw. Bausteine der Reihe EinFach Geschichte...unterrichten problemlos in allen Bundesländern zum Einsatz kommen können.

Fr. 28.40

EinFach Geschichte ...unterrichten richtet sich an Geschichtslehrerinnen und -lehrer und sieht sich als Ergänzung zu den eingeführten Lehrwerken und orientiert sich an den Bedürfnissen des Unterrichtsalltags.

Die Reihe will mit variabel einsetzbaren thematischen Bausteinen sowie vielfältigen Methoden und Sozialformen Angebote machen für einen abwechslungsreichen Unterricht:

  • Jedes Heft bietet mehrere Bausteine zu interessanten Aspekten des jeweiligen Themas.

  • Jeder Baustein umfasst kopierfähige Arbeitsblätter - jeweils verbunden mit einer einführenden Sachanalyse, methodisch-didaktischen Hinweisen und Lösungen in Form von ausführlichen Erwartungshorizonten.

  • Am Ende jedes Bausteins befindet sich ein Rätsel mit der entsprechenden Auflösung oder ein Spiel.

Aus der Praxis - für die Praxis: Unser Anliegen ist es, Lehrerinnen und Lehrern schnell und effizient das für den Unterricht nötige Hintergrundwissen bereitzustellen; daher ist die Ausführlichkeit einer wissenschaftlichen Abhandlung nicht sinnvoll. Für eine tiefer gehende stoffliche Einarbeitung sei auf die wissenschaftliche Fachliteratur verwiesen.

Bei der Verwendung der Bausteine gibt es keine bindende Reihenfolge, sondern es kann nach eigenen didaktischen Überlegungen eine Auswahl getroffen werden. Das Bausteinprinzip der Reihe bietet so flexible Möglichkeiten und erleichtert damit nicht zuletzt auch die Unterrichtsvorbereitung.

Obwohl die Lehrpläne der Bundesländer unterschiedliche Schwerpunkte setzen, stimmen die zentralen thematischen Inhalte vielfach überein, sodass die Hefte bzw. Bausteine der Reihe EinFach Geschichte...unterrichten problemlos in allen Bundesländern zum Einsatz kommen können.

Fr. 31.25

EinFach Geschichte ...unterrichten richtet sich an Geschichtslehrerinnen und -lehrer und sieht sich als Ergänzung zu den eingeführten Lehrwerken und orientiert sich an den Bedürfnissen des Unterrichtsalltags.

Die Reihe will mit variabel einsetzbaren thematischen Bausteinen sowie vielfältigen Methoden und Sozialformen Angebote machen für einen abwechslungsreichen Unterricht:

  • Jedes Heft bietet mehrere Bausteine zu interessanten Aspekten des jeweiligen Themas.

  • Jeder Baustein umfasst kopierfähige Arbeitsblätter - jeweils verbunden mit einer einführenden Sachanalyse, methodisch-didaktischen Hinweisen und Lösungen in Form von ausführlichen Erwartungshorizonten.

  • Am Ende jedes Bausteins befindet sich ein Rätsel mit der entsprechenden Auflösung oder ein Spiel.

Aus der Praxis - für die Praxis: Unser Anliegen ist es, Lehrerinnen und Lehrern schnell und effizient das für den Unterricht nötige Hintergrundwissen bereitzustellen; daher ist die Ausführlichkeit einer wissenschaftlichen Abhandlung nicht sinnvoll. Für eine tiefer gehende stoffliche Einarbeitung sei auf die wissenschaftliche Fachliteratur verwiesen.

Bei der Verwendung der Bausteine gibt es keine bindende Reihenfolge, sondern es kann nach eigenen didaktischen Überlegungen eine Auswahl getroffen werden. Das Bausteinprinzip der Reihe bietet so flexible Möglichkeiten und erleichtert damit nicht zuletzt auch die Unterrichtsvorbereitung.

Obwohl die Lehrpläne der Bundesländer unterschiedliche Schwerpunkte setzen, stimmen die zentralen thematischen Inhalte vielfach überein, sodass die Hefte bzw. Bausteine der Reihe EinFach Geschichte...unterrichten problemlos in allen Bundesländern zum Einsatz kommen können.

Fr. 28.40

EinFach Geschichte ...unterrichten richtet sich an Geschichtslehrerinnen und -lehrer und sieht sich als Ergänzung zu den eingeführten Lehrwerken und orientiert sich an den Bedürfnissen des Unterrichtsalltags.

Die Reihe will mit variabel einsetzbaren thematischen Bausteinen sowie vielfältigen Methoden und Sozialformen Angebote machen für einen abwechslungsreichen Unterricht:

  • Jedes Heft bietet mehrere Bausteine zu interessanten Aspekten des jeweiligen Themas.

  • Jeder Baustein umfasst kopierfähige Arbeitsblätter - jeweils verbunden mit einer einführenden Sachanalyse, methodisch-didaktischen Hinweisen und Lösungen in Form von ausführlichen Erwartungshorizonten.

  • Am Ende jedes Bausteins befindet sich ein Rätsel mit der entsprechenden Auflösung oder ein Spiel.

Aus der Praxis - für die Praxis: Unser Anliegen ist es, Lehrerinnen und Lehrern schnell und effizient das für den Unterricht nötige Hintergrundwissen bereitzustellen; daher ist die Ausführlichkeit einer wissenschaftlichen Abhandlung nicht sinnvoll. Für eine tiefer gehende stoffliche Einarbeitung sei auf die wissenschaftliche Fachliteratur verwiesen.

Bei der Verwendung der Bausteine gibt es keine bindende Reihenfolge, sondern es kann nach eigenen didaktischen Überlegungen eine Auswahl getroffen werden. Das Bausteinprinzip der Reihe bietet so flexible Möglichkeiten und erleichtert damit nicht zuletzt auch die Unterrichtsvorbereitung.

Obwohl die Lehrpläne der Bundesländer unterschiedliche Schwerpunkte setzen, stimmen die zentralen thematischen Inhalte vielfach überein, sodass die Hefte bzw. Bausteine der Reihe EinFach Geschichte...unterrichten problemlos in allen Bundesländern zum Einsatz kommen können.

Fr. 28.40

Material und Form - Aspekte der Architektur von Peter Zumthor, Herzog & de Meuron, Coop Himmelb(l)au und Zaha Hadid (Sekundarstufe II)

Architektur ist allgegenwärtig, sie ist immer um und bei uns. Genau darin liegt die Gefahr, sie als selbstverständlich anzusehen und einfach zu übersehen. Im Kunstunterricht können die Schüler ihren Blick und ihr Verständnis für Architektur entwickeln und ihre ästhetische Wahrnehmung der sie umgebenden Umwelt sensibilisieren.

In diesem Heft werden nach einem einführenden Kapitel zu den beiden im Titel genannten Aspekten vier bedeutende zeitgenössische Büros vorgestellt, deren unterschiedliche  Material- und Formensprache den Schülern einen breiten Zugang zum Feld der Gegenwartsarchitektur ermöglichen. Während etwa der Minimalist Peter Zumthor bei jedem Entwurf besonderen Wert auf die Auswahl von hochwertigen Materialien mit Ortsbezug legt, die mit einer hohen handwerklichen Qualität verarbeitet werden, um so eine fühlbare Atmosphäre zu erzeugen, verbindet man mit Zaha Hadid vor allen Dingen am Computer komponierte vielteilige, dekonstruktivistische Entwürfe, welche schließlich auch durch ihre technischen und konstruktionsbedingten Voraussetzungen die Wahl der Materialien bestimmen.

Für die inhaltliche Auseinandersetzung mit der Thematik werden den Lehrenden abwechslungsreiche Arbeits- und Informationsmaterialien in Text und Bild zu den Architekten und einzelnen Bauwerken an die Hand gegeben. Zum praktischen Nachvollzug finden sich im Heft Aufgaben, die sich den einzelnen Architekten über den Modellbau, die Malerei, die neuen Medien oder Übungen zur multisensualen Wahrnehmung nähern. Ergänzende, optionale Impulse stellen die Thematik darüber hinaus in einen erweiterten gesellschaftspolitischen Kontext.

Die Baustein-Struktur ermöglicht dabei eine hohe Flexibilität im Umgang mit den Unterrichtsmaterialien, da einzelne Architekten, Werke oder praktische Aufgaben durchaus gesondert behandelt werden können.

Fr. 34.75

Antike Figuren wie der Torso von Belvedere sind nur bruchstückhaft erhalten. Obgleich die fragmentarische Form demnach nicht Ergebnis eines bewussten Gestaltungwillens ist, entwickelt sich im Laufe der Jahrhunderte eine bewusste Auseinandersetzung mit dem antiken Vorbild eines unvollständigen Körpers im Rahmen unterschiedlicher künstlerischer Biografien und historischer Bedeutungszusammenhänge. Seit Michelangelos Torsi und Non-Finito-Skulpturen, spätestens aber mit Rodins fragmentarischen Figurationen kann von einer absichtsvollen und ästhetischen Form des Unfertigen gesprochen werden. Sie speist sich aus dem antiken Formvokabular und verbindet sich gen Moderne bei Künstlern wie Giacometti mit den Möglichkeiten einer zunehmend abstrahierten oder stilisierten Wirklichkeitswiedergabe. Exemplarisch für die verschiedenen Epochen und Darstellungsformen werden im Heft die fragmentierten und abstrahierten Körper von Michelangelo über Rodin und Giacometti bis hin zu Gegenwartsbeispielen anhand theoretischer und fachpraktischer Unterrichtsvorschläge vorgestellt.

Thematisiert werden dabei nicht nur der epochale Wandel und die unterschiedlichen Werkprinzipien, sondern auch das in den Plastiken und Skulpturen zum Ausdruck kommende Menschenbild sowie die historischen Hintergründe. Im Heft werden zahlreiche Materialien und Aufgaben für die Vermittlung von Praxis und Theorie bereitgestellt:

Praxis:

  • grundlegende Arbeitsmaterialien zur Zeichnung und zum Plastizieren von Körpern;
  • Aufgaben, die auf den direkten Nachvollzug von Werkprinzipien der vorgestellten Künstler angelegt sind.

Theorie:

  • Arbeitsmaterialien zu Werkbetrachtung, Biografie, Stil und anderen Werken der jeweiligen Künstler.

Diese Materialien dienen der Sicherung eines grundlegenden Verständnisses, welches nicht auf die im Titel angedeutete Thematik beschränkt bleibt. Die Baustein-Struktur ermöglicht dabei hohe Flexibilität im Umgang mit den Unterrichtsmaterialien, da einzelne Künstler, Werke oder praktische Aufgaben durchaus gesondert behandelt können werden.

Fr. 41.00

Kreativität, selbstständiges Arbeiten und selbstgesteuertes Lernen

Jede Form von Kreativität setzt eine Selbststeuerung voraus: Wer von anderen gesteuert wird, kann seinen eigenen Weg nicht finden. In gewisser Weise ist jeder Lehrgang mit dem Ziel der Kreativität also absurd. Wer sich mit der pädagogischen Arbeit Lucy Greens befasst hat, kann sich wohl sehr gut vorstellen, die Schülerinnen und Schüler mit musikalischem Equipment und sehr offenen Aufgabenstellungen allein zu lassen, denn ihre Ergebnisse legen nahe, dass Schülerinnen und Schüler ohne jegliche Hilfe von Lehrenden sehr weit kommen können - nicht ohne Umwege, aber dafür auf eigenem Weg. Allerdings kann der Musikunterricht an allgemeinbildenden deutschen Schulen meist weder auf die Räume, noch auf die Ausstattung oder das Zeitbudget zurückgreifen, welche ein solches Projekt erforderlich macht. Kreatives Arbeiten im Rahmen der vorliegenden Unterrichtseinheit ist also ein Kompromiss - aber manchmal ist ein machbarer Kompromiss besser als ein großartiges Projekt, das dann doch nicht umgesetzt wird. Dieser Kompromiss besteht einerseits aus einem durch Arbeitsblätter und Aufgaben zum Teil recht kleinschrittig gesteuerten Lernprozess, andererseits aus langen Phasen des selbstständigen Arbeitens, in denen die Schülerinnen und Schüler keiner Steuerung der Lehrperson bedürfen sollten. Zudem steht es ihnen frei, Arbeitszwischenschritte auszulassen, wenn ihr Kenntnisstand dies zulässt, sich aber auch Hilfe bei der Lehrkraft, im Internet oder in zusätzlichen Arbeitsblättern zu holen, wenn sie diese benötigen. Auf diese beiden Möglichkeiten sollten die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld explizit hingewiesen werden, damit sie die sicherlich notwendige Binnendifferenzierung nach ihren eigenen Bedürfnissen selbst vornehmen - auch dies ist eine Form der Selbstständigkeit und ein wichtiger Schritt zum Erlernen der Techniken des selbstgesteuerten Lernens. Die Einführungstexte zu den Modulen geben hierbei Hinweise dazu, wo gekürzt werden kann bzw. welche verschiedenen Wege zum Ziel mit welchen Arbeitsblättern oder Arbeitsaufträgen genommen werden können.

Kreativität kann aber auch ein weiterreichendes Abweichen von vorgegebenen Pfaden bedeuten: Da Motivation für Kreativität entscheidend ist (und intrinsische Motivation besonders förderlich für eine echte innere Beteiligung), kann es vorkommen, dass einige Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Arbeitsmoduls feststellen, dass sie sehr wohl kreativ tätig sein wollen, aber nicht so, wie die Arbeitsblätter es vorgeben. Hier gilt es, mit Blick auf das Unterrichtsvorhaben und seine Ziele sowie mit Blick auf mit der Lerngruppe getroffene Vereinbarungen abzuwägen, ob dies nicht gestattet werden kann; die Lehrkraft sollte hier eine beratende Funktion haben und, wo möglich, verschiedene Formen von musikbezogener Kreativität zulassen, ohne völlige Beliebigkeit zu fördern.

Neben selbstständiger Einzelarbeit erfordern einzelne Module andererseits auch Partner- und Gruppenarbeit-, Arbeitsformen, die Kreativität in vieler Hinsicht fördern können, den Schülerinnen und Schülern aber auch abverlangen, sich auf andere Schaffende einzustellen, eigene Ideen der Kritik anderer auszusetzen und selbst konstruktiv zu kritisieren. Das Plenum der Lerngruppe ist bei dieser Unterrichtseinheit einerseits Publikum und Feedbackgeber für einzelne kreative Beiträge, andererseits aber auch das Ensemble, mit dem musikalische Beiträge umgesetzt werden. Die Lehrkraft schafft hier nach Möglichkeit zeitliche und räumliche Voraussetzungen, damit alle Arbeitsformen ermöglicht werden können, steuert Plenumsphasen (oder lässt die Lerngruppe zu diesem Zweck Sprecher einsetzen) und hält sich in allen anderen Phasen für Beratungsbedarf bereit.

Fr. 34.85

Die thematischen Bausteine des Unterrichtsmodells:

Baustein 1: Über die Gemeinsamkeiten von Bild und Musik

Baustein 2: Bildet Kunst die Realität ab?

Baustein 3: Synästhetische Wahrnehmungen

Baustein 4: Paul Klee und die Musik

Baustein 5: Freie Projekte - Vom Bild zur Musik

Baustein 6: Die Komponisten Charles Ives und György Ligeti

Auf der beigefügten CD befinden sich folgende Hörbeispiele:

Claude Debussy, Feux d'artifice (Ausschnitt, 1:00) - Claude Debussy, La Mer, Teil 1 (Ausschnitt, 4:28) - Richard Wagner, Der fliegende Holländer, Ouvertüre (Ausschnitt, 4:10) - Claude Debussy, En Bateau, aus: Petite Suite for Piano Duet (Ausschnitt, 0:46) - Franz Liszt, Am Rand einer Quelle (Au bord d'une source), 3:29 - Meredith Monk, Facing North: Long Shadows 1, 2:31 - Tori Amos, Icycle, 5:48 - Peter Michael Braun, III Blau II (Ausschnitt, 3:23) - Mike Oldfield, Ommadawn, Teil 1 (Ausschnitt, 2:38) - Charles Ives, The White Gulls, 2:09 - Charles Ives, Concord Sonate, Teil 4, Thoreau (Ausschnitt, 1:38) - Charles Ives, Central Park in the Dark (Ausschnitt, 2:46) - György Ligeti, Lontano (Ausschnitt, 2:53) - György Ligeti, Atmosphéres (Ausschnitt, 0:55)


Fr. 44.95

Die Reihe EinFach Religion wendet sich an Schulpraktiker, die nicht nur auf das bewährte modulare Bausteinprinzip der Reihe EinFach, sondern zusätzlich auf die für den Religionsunterricht unverzichtbare Sachanalyse zurückgreifen wollen.

Die thematischen Schwerpunkte spiegeln die aktuellen Richtlinien und Lehrpläne verschiedener Bundesländer wider und sind bis auf wenige Ausnahmen im katholischen und evangelischen Unterricht gleichermaßen einsetzbar.

Im Einzelnen erfolgen:

  • Vorüberlegungen zum Einsatz des theologischen Themas im Unterricht;
  • Hinweise zur Konzeption der Bausteine in Form einer grafischen Übersicht und eines erweiterten Inhaltsverzeichnisses, das neben den Themen auch die Medien, Methoden und Kompetenzen berücksichtigt;
  • eine am aktuellen Forschungsstand orientierte Sachanalyse des theologischen Themas, die die Lehrkräfte umfassend informiert;
  • Ausführliche Darstellung der einzelnen Bausteine mit Interpretationen der Medien, methodischen Kommentaren sowie zugehörigen Arbeitsblättern und Zusatzmaterialien.

Besondere Merkmale der Reihe sind die informativen Hintergrundinformationen zu biblisch-theologischen Problemen, die Zugänge zu ihnen über moderne Medien, die Aktualität und Schülerbezug garantieren, sowie die methodischen Kommentare der praxisorientierten Bausteine, die kopierfähige Arbeitsblätter, Vorschläge zur Leistungsüberprüfung, Tafelbilder, konkrete Arbeitsaufträge und Projektvorschläge enthalten. Handlungsorientierte Methoden werden ebenso berücksichtigt wie eher traditionelle Verfahren der Texterschließung und -bearbeitung.

Das Bausteinprinzip ermöglicht es dabei, Unterrichtsreihen in flexibler Weise und mit unterschiedlichen thematischen Akzenten problemlos und variabel zu konzipieren.

Auf diese Weise erleichtern theologische Analysen und Bausteine die Unterrichtsvorbereitung und damit die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer.


Fr. 31.75

Das Unterrichtsmodell zielt darauf, die sozial-politische Dimension des Pontifikats von Franziskus mit Schülerinnen und Schülern zu erarbeiten. Die Erschließung der Botschaft des Papstes erfolgt dabei über entscheidende Berührungspunkte mit der Lebenswelt Jugendlicher, insbesondere mit der Flüchtlingsproblematik und der Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

Das Unterrichtsmodell:

  • wurde aus der Unterrichtspraxis heraus entwickelt und dort auch erprobt.

  • enthält zahlreiche Materialien, z. B.: kopierfähige DIN A4-Arbeitsblätter, Zusatzmaterialien, Vorschläge für Klassen- und Kursarbeiten, Tafelbilder, konkrete Arbeitsaufträge und Leitfragen für den Unterricht sowie Projektvorschläge. Das Thema wird mit Muße und Tiefgang erschlossen.

  • orientiert sich an den Prinzipien der Exemplarizität und fachwissenschaftlichen Zuverlässigkeit: Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten solides Basiswissen zur sozial-politischen Dimension des Pontifikats von Franziskus; zentrale Abschnitte der Kirchengeschichte werden plausibel aufeinander bezogen.

Der Band eignet sich aufgrund seiner problemlosen Zuordnung zu den katholischen und evangelischen Lehrplänen sowohl für den Einsatz am Ende der Sekundarstufe I als auch in der gymnasialen Oberstufe.

Fr. 33.65

Das Unterrichtsmodell "EinFach Religion - Buddhismus" berücksichtigt folgende fachdidaktische Prinzipien:

Fachwissenschaftliche Zuverlässigkeit:
Lehrerinnen und Lehrer werden in der Unterrichtsvorbereitung durch kompetente und verständliche Erläuterungen in zentrale Aspekte des Buddhismus eingeführt.

Schülergemäßheit:
Der Band verfolgt existenziell bedeutsame Korrelate:

  • Leid und Psychosomatik
  • Frieden und Gewaltlosigkeit
  • Mobbing
  • Meditation als Grundform der Spiritualität
  • Jenseitsvorstellungen

Produktive Verlangsamung:
Das Thema wird mit Muße und Tiefgang erschlossen. Zahlreiche praxisorientierte Arbeitsblätter und Zusatzmaterialien setzen sowohl auf kreative als auch auf analytische Methoden, sodass sich Handlungs- und Produktionsorientierung und die Vermittlung von Grundkenntnissen angemessen ergänzen. Das Unterrichtsmodell enthält zudem Arbeitsvorschläge für unterschiedliche Lerngruppen und ermöglicht so eine effektive Differenzierung.

Interreligiöses Lernen:
Die unterrichtliche Erschließung des Basiswissens über den Buddhismus gewinnt ihr besonderes Profil durch den Vergleich mit dem Christentum.

Der Band eignet sich aufgrund seiner problemlosen Zuordnung zu den katholischen und evangelischen Lehrplänen für den Einsatz in der Sekundarstufe I und II.

Fr. 31.75

Die Reihe EinFach Religion wendet sich an Schulpraktiker, die nicht nur auf das bewährte modulare Bausteinprinzip der Reihe EinFach, sondern zusätzlich auf die für den Religionsunterricht unverzichtbare Sachanalyse zurückgreifen wollen.

Die thematischen Schwerpunkte spiegeln die aktuellen Richtlinien und Lehrpläne verschiedener Bundesländer wider und sind bis auf wenige Ausnahmen im katholischen und evangelischen Unterricht gleichermaßen einsetzbar.

Im Einzelnen erfolgen:

  • Vorüberlegungen zum Einsatz des theologischen Themas im Unterricht;
  • Hinweise zur Konzeption der Bausteine in Form einer grafischen Übersicht und eines erweiterten Inhaltsverzeichnisses, das neben den Themen auch die Medien, Methoden und Kompetenzen berücksichtigt;
  • eine am aktuellen Forschungsstand orientierte Sachanalyse des theologischen Themas, die die Lehrkräfte umfassend informiert;
  • Ausführliche Darstellung der einzelnen Bausteine mit Interpretationen der Medien, methodischen Kommentaren sowie zugehörigen Arbeitsblättern und Zusatzmaterialien.

Besondere Merkmale der Reihe sind die informativen Hintergrundinformationen zu biblisch-theologischen Problemen, die Zugänge zu ihnen über moderne Medien, die Aktualität und Schülerbezug garantieren, sowie die methodischen Kommentare der praxisorientierten Bausteine, die kopierfähige Arbeitsblätter, Vorschläge zur Leistungsüberprüfung, Tafelbilder, konkrete Arbeitsaufträge und Projektvorschläge enthalten. Handlungsorientierte Methoden werden ebenso berücksichtigt wie eher traditionelle Verfahren der Texterschließung und -bearbeitung.

Das Bausteinprinzip ermöglicht es dabei, Unterrichtsreihen in flexibler Weise und mit unterschiedlichen thematischen Akzenten problemlos und variabel zu konzipieren.

Auf diese Weise erleichtern theologische Analysen und Bausteine die Unterrichtsvorbereitung und damit die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer.

Fr. 37.70

Dieser schmale Begleitband ist für die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf das Abitur gedacht. Er enthält alle Seiten "Focus on Vocab" und "Focus on Facts" sowie Auszüge der Seiten "Focus on Skills" und "Focus on Language" aus dem Schülerband.

Fr. 16.05

Das in einer Neubearbeitung vorliegende Lehr- und Arbeitsbuch Pathway ist für die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe (Jahrgang 10 des G8 bzw. Jahrgang 11 der Gesamtschule) konzipiert und führt die bewährte Konzeption des Vorgängerbandes fort.

Inhaltsübersicht

  • Who Am I? ... Who Are You? - Challenges in Teenage Life
  • People, Places, Perspectives - Mapping out Your Future
  • Life: A Box of Chocolates ...? - Coming to Grips with Reality
  • Common Grounds and Cultural Clashes?! - Living Together in the 21st Century
  • The Global Village - The World in a Nutshell?
  • Virtual Communities and Social Networks - Living in the Digital Age

Die Themensetzung und methodische Fokussierung orientiert sich an den Vorgaben des aktuellen Kernlehrplans für die Sekundarstufe II Gymnasium/Gesamtschule in NRW.

Den Aspekten der interkulturellen kommunikativen Kompetenz sowie des soziokulturellen Orientierungswissens wird durch eine repräsentative Textauswahl Rechnung getragen (u.a. Aus­züge aus Ganzschriften, Lyrik, Gebrauchs- und Zeitungstexte, politische Reden, Grafiken, Cartoons, etc.).

Die jedes Kapitel einleitenden Start-up activities und die sich anschließenden Aufgabenapparate sind methodisch abwechslungsreich und differenziert ausgearbeitet und ermöglichen den Schülern eine systematische und komplexe sowie gleichzeitig realitätsnahe und anwendungsorientierte Auseinandersetzung mit gesellschaftlich-kulturellen Phänomenen des anglophonen Sprachraums.

In ihrer themen- und unitübergreifenden Vernetzung bietet das Spektrum der Aufgabenapparate im Zusammenspiel mit den Focus on ...-Seiten den Schülern ein großes Angebot an differenzierenden, individualisierenden und kooperativen Lern- und Arbeitsformen.

Die Aufgabenapparate sind nach der bewährten Systematik Awareness - Comprehension - Analysis - Activities - Grammar/Language strukturiert und folgen damit in der Komplexität den Operatoren. Für die Schüler liegt so eine durchgängig klare, einprägsame und zentralabiturrelevante Terminologie vor.

Das Lehrbuch enthält zahlreiche Focus on ...-Seiten, die v.a. zum Selbststudium geeignet sind und die relevanten Kompetenzbereiche abdecken:

  • Focus on Facts (zentralabiturrelevante Informationen zu Landeskunde, Geschichte, Medien, Politik etc.)
  • Focus on Vocab (thematisches Grundvokabular für die Unit)
  • Focus on Skills (Methodentraining, Texterschließungsstrategien, Mediation, Exam Practice etc.)
  • Focus on Language (Diskussionsstrategien, The Language Register of English etc.)
  • Focus on Methods (individualisierende und kooperative Arbeitsformen)
  • Focus on Grammar (Grammatikschwerpunkte)

Ein Glossary of Literary Terms bietet eine Zusammenstellung aller relevanten Termini, mit denen in den jeweiligen Units gearbeitet wird.

Dem Lehrwerk ist eine interaktive CD-ROM beigefügt, mit der anhand ausgewählter Filmszenen media literacy trainiert werden kann. (Systemvoraussetzungen: CD-ROM-Laufwerk, Internet-Explorer 7, Windows XP/Vista/7/8/10)

Fr. 36.85

In Vorbereitung.

Englisch Wissen ¿ Training Zentralabitur bereitet Schülerinnen und Schüler gezielt auf die Themen und Aufgabenformate der zentralen Abiturprüfung vor.

Ein an individuellen Ansprüchen orientierter Einsatz des Buches ist durch die übersichtliche Struktur gewährleistet: Es bietet ausführliche deutsche Erklärungen zu den relevanten Grundfertigkeiten, einen die zentralen Themen aufgreifenden Trainingsteil, Checklisten zur Selbstevaluation und eine Prüfungssimulation. Das Lösungsheft enthält komplette englischsprachige Modellantworten.

So können die Schülerinnen und Schüler mit dem vorliegenden Buch

  • Grundfertigkeiten (z. B. Textanalyse) wiederholen und entsprechende Modelltexte nachschlagen,
  • sich über die zentralen Inhalte informieren,
  • Grundfertigkeiten trainieren,
  • ihren thematischen und analytischen Wortschatz gezielt erweitern und vertiefen,
  • sich anhand von kurzen Checklisten wesentliche Aspekte einprägen und eigene Texte evaluieren.

Inhaltsübersicht:

Grundfertigkeiten(Allgemeine Fertigkeiten; Fertigkeiten zur Analyse und Produktion argumentativer und literarischer Texte; Fertigkeiten zur Analyse auditiver und audiovisueller Texte)Training

  • Universal Values and Responsibilities in a Globalised World
  • Economic and Ecological Issues in a Globalised World
  • Science, Technology and Ethics in a Globalised World
  • The American Dream Then and Now
  • Great Britain's Democratic Legacy and its Way Into the EU
  • Postcolonial Encounters
  • Cross Cultural Experiences
  • Utopian and Dystopian Worlds
  • Shakespeare  - The Great Bard

Checklisten(Analyse von Statistiken; Analyse von Karikaturen; Leserbrief; Gedichtanalyse; Charakterisierung etc.)

Mögliche Abiturprüfung


Fr. 24.45

"Englisch Wissen - Training Zentralabitur" bereitet Schülerinnen und Schüler gezielt auf die Themen und neuen Aufgabenformate der zentralen Abiturprüfung vor.

Ein an individuellen Ansprüchen orientierter Einsatz des Buches ist durch die übersichtliche Struktur gewährleistet:

  • deutsche Erklärungen der im Abitur geforderten methodischen Skills mit passenden useful phrases
  • ein Trainingsteil, der gleichzeitig über zentrale Themen informiert, den thematischen Wortschatz vertieft und die in Klausuren geforderten Skills trainiert
  • Checklisten zur Selbstevaluation, mit denen sich die wesentlichen Aspekte im "Schnelldurchgang" rekapitulieren lassen
  • Probeklausuren
  • Lösungsteil mit kompletten englischsprachigen Modellantworten.

Alle Audio- und audiovisuellen Dokumente sind über Webcodes verfügbar.

Fr. 27.55

Das für die Sekundarstufe II konzipierte Lehrwerk Ethisch argumentieren ermöglicht es in besonderer Weise, die Argumentations- und Urteilskompetenz zu entwickeln.

  • Es zeichnet sich durch eine transparente und sehr klare Struktur aus.
  • Im allgemeinen Teil werden die Grundlagen für die folgenden Fallanalysen gelegt.
  • Elementare Begriffe und die für eine überzeugende Argumentation notwendigen Werkzeuge werden kurz dargestellt.
  • Die für das ethische Argumentieren maßgeblichen Argumentationsmodelle werden in ihrer jeweiligen Argumentationsstruktur textbezogen skizziert.
  • Im besonderen Teil geht es um eine breit angelegte Untersuchung von aktuellen Fällen aus ethisch brisanten Praxisfeldern.
  • Exemplarische methodische Zugänge werden vorgestellt.
  • Den einzelnen Fallgruppen ist eine Einleitung vorangestellt, in der die für den jeweiligen Bereich grundlegenden Sachverhalte, Begriffe und Argumentationstypen erläutert werden.
  • Die ausgewählten Texte und Materialien zeichnen sich durch eine klare Argumentationsstruktur aus.
  • Die darin ausgedrückten unterschiedlichen Perspektiven fordern zu einer kontroversen und differenzierten Argumentation heraus.
  • Ausführliche Aufgaben ermöglichen eine methodisch variable, handlungsorientierte und nachhaltige Bearbeitung der Fälle.

Das Buch eignet sich für den Einsatz in der gymnasialen Oberstufe (Kollegstufe), aber auch als Textgrundlage und Lehrbuch für Seminare in praktischer Philosophie (Ethik) an Fachhochschulen oder Universitäten.

Inhaltsübersicht

A. Allgemeiner Teil

  1. Begriffliche Klärungen
    Der Handlungs-Begriff - Werte und Normen
  2. Das analytische Sezierbesteck
    Der praktische Syllogismus als Grundfigur ethischen Argumentierens - Das Toulmin-Schema - Der naturalistische Fehlschluss
  3. Argumentationsmodelle
    Deontologische Ethik - Kants Kategorischer Imperativ - Der Utilitarismus - Grundzüge einer konsequentialistischen Ethik - Ethik des Kontraktualismus - Der Ansatz von John Rawls - Ethik des Mitleids - Arthur Schopenhauer - Ethik des Diskurses - Jürgen Habermas

B. Fallanalysen

  1. Methodische Zugänge
  2. Recht und Gerechtigkeit
  3. Medizinethik
  4. Technikethik
  5. Tierethik
  6. Umweltethik
Fr. 35.15

Das für die Sekundarstufe I didaktisch bewährte Fair Play-Konzept wird weitergeführt und orientiert sich dabei konsequent an dem neuen Bildungsplan für Baden-Württemberg. Jedes darin enthaltene Thema wird behandelt und alle genannten Teilkompetenzen werden im neuen Fair Play abgedeckt.

Ethisch-moralische Urteilsbildung in praktischer Absicht:
Die ethisch-moralische Urteilsbildung ist oberstes Ziel des Ethikunterrichts. Schülerinnen und Schüler sollen zur Gestaltung eines selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Lebens befähigt werden.

Basiskompetenzen:
Der Prozess der Urteilsbildung vollzieht sich in verschiedenen prozessbezogenen Teilkompetenzen:

  • Wahrnehmen und sich hineinversetzen
  • Analysieren und interpretieren
  • Argumentieren und reflektieren
  • Beurteilen und (sich) entscheiden

Diese vier Kompetenzpaare werden in Fair Play konsequent und transparent zusammen mit ausgewählten schülernahen Inhalten auf den entsprechenden Doppelseiten vermittelt und eingeübt.

Leitbegriffe:
"Freiheit", "Gerechtigkeit" und "Verantwortung" sind zentrale Leitbegriffe des Bildungsplans für das Fach Ethik. Sie durchziehen wie rote Fäden die einzelnen Kapitel von Fair Play und geben so dem Buch eine genuin moralisch-ethische Struktur. Zu Beginn jedes Kapitels wird auf einer "Transparenzseite" der Begriff genannt, um den es in dem folgenden Kapitel zentral geht.

Leitperspektiven:
Der Ethikunterricht leistet einen wesentlichen Beitrag zu den im Bildungsplan genannten und erläuterten Leitperspektiven, z. B. zu "Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt" (BTV), "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE), "Medienbildung" (MB) oder "Verbraucherbildung" (VB). In Fair Play werden diese Leitperspektiven auf den Doppelseiten, auf denen sie behandelt werden, ausgewiesen.

Vernetzungsmöglichkeiten:
Der Umgang mit den Themenfeldern zeichnet sich in Fair Play durch viele Vernetzungsmöglichkeiten aus.

  • Jedem Kapitel wird eine "Transparenzseite" vorgeschaltet. Auf ihr sind die Kapitel genannt, zu denen eine Vernetzungsmöglichkeit besteht.
  • Auf den einzelnen Doppelseiten werden die Möglichkeiten einer Vernetzung mithilfe von "Fenstern" eröffnet.
  • Im Sinne der Transparenz des Lernprozesses werden auf der Auftaktseite die Lernziele bzw. die zu erwerbenden Kompetenzen genannt. Die Schüler werden dabei direkt angesprochen: "Das kannst du am Ende des Kapitels".

Prinzip der Selbststeuerung:
Das didaktische Prinzip der Selbststeuerung wird in Fair Play auf allen Doppelseiten konsequent und praktikabel durchgeführt.

  • Auf der "klassischen" Auftaktdoppelseite stellen die Schülerinnen und Schüler als didaktischer Advance Organizer ihre Fragen und Erwartungen an das Kapitel: "Fragen über Fragen ???".
  • Selbstreguliertes Arbeiten erfolgt vor allem mithilfe von Lernaufgaben. Sie sind so konzipiert, dass die Schülerin/der Schüler den Lernprozess selbst durchlaufen kann. Dabei wird  gewechselt zwischen Individualaufgaben (in der Regel zu Beginn) und Partnerarbeit.
  • Lernaufgaben fördern die Fähigkeit zu eigenständigem Entdecken von Problemstellungen, kritischem Auswerten von Informationen, Erstellen und Diskussion eines Lernprodukts und zu einer Reflexion des Lernzugewinns.
  • Auf der Überprüfungsseite eines jeden Kapitels ("Blick zurück  -  blick nach vorn ...") werden die prozessorientierten Kompetenzen nachhaltig wiederholt.
  • Eine Metareflexion findet auf der Abschlussseite des Kapitels statt. Die Schülerinnen und Schüler äußern sich rückblickend kritisch zu den behandelten Fragen und Problemen.

Didaktisch bewährte Elemente werden auch im neuen Konzept von Fair Play weitergeführt wie z.B. der "Marabu" bei vertiefenden Fragen ("Warum eigentlich?") oder Fragen zum Perspektivenwechsel ("Durch ein andere Brille sehen").

Fr. 34.85

Inhaltsübersicht

Auftakt: Philosophieren macht Spaß!

Fragenkreis 1: Die Frage nach dem Selbst

  • "Ich" - Wer ist das?
  • Zeit, Freizeit, freie Zeit

Fragenkreis 2: Die Frage nach dem Anderen

  • Menschen unter Menschen
  • Konflikte - Wie sollen wir damit umgehen?

Fragenkreis 3: Die Frage nach dem guten Handeln

  • Wahrheit und Lüge
  • Gut und böse

Fragenkreis 4: Die Frage nach Recht, Staat und Wirtschaft

  • Regeln und Gesetze
  • Armut und Wohlstand

Fragenkreis 5: Die Frage nach Natur, Kultur und Technik

  • Leben von und mit der Natur
  • Tiere als Mit-Lebewesen?

Fragenkreis 6: Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien

  • Medien - Fenster zur Welt?
  • Schön? - Hässlich?

Fragenkreis 7: Die Frage nach Ursprung, Zukunft und Sinn

  • Vom Anfang der Welt
  • Leben und Feste in unterschiedlichen Religionen
Fr. 39.35

Die den Bausteinen zugeordneten Arbeitsblätter und die Zusatzmaterialien sind als Webcodes abrufbar.

Fr. 44.40

GESCHICHTE - das innovative Lehrwerk für den Geschichtsunterricht in heterogenen Lerngruppen

Von der Praxis für die Praxis: Ausschließlich von baden-württembergischen Schulpraktikern konzipiert und erprobt.

Drei Niveaus, vielfältiges Angebot: GESCHICHTE - setzt den Bildungsplan 2016 punktgenau um. Ausgehend von den Inhalten des M-Niveaus werden G-Niveau und E-Niveau ebenso vollständig abgedeckt.

Flexibles Unterrichten: Darstellungstexte und Materialien - orientierend und vertiefend.

In sich abgeschlossene, altersgemäß und verständlich geschriebene Darstellungstexte ermöglichen es,

  • wesentliche Inhalte zu erarbeiten,
  • das Textverständnis zu trainieren.

Der umfangreiche Pool von vielfältigen, interessanten Materialien

  • bietet ein flexibel einsetzbares Angebot,
  • ermöglicht die vertiefte Auseinandersetzung mit Geschichte.

Direkte Wege, die zum Ziel führen: "einfach selbst gemacht!"
Arbeitsblätter "einfach selbst gemacht!" in den Lehrerbegleitmaterialien weisen einen auch für jede Schülerin und jeden Schüler des G-Niveaus gangbaren und interessanten Weg durch das Lehrwerk.

Sinnvolle Differenzierung mit Köpfchen: Ein Thema - ein Ziel - viele Wege

  • Unterschiedliche Lerntypen, unterschiedliche Interessen, unterschiedliche Begabungen: Der differenzierte Aufgabenapparat eröffnet viele Möglichkeiten, niveau- und neigungsdifferenziert unterschiedliche Lernwege zu beschreiten - ganz individuell.
  • Klar verständliche Symbole erleichtern dabei die Orientierung.
  • Ein "roter Faden" garantiert, dass alle Schülerinnen und Schüler bei unterschiedlicher Aufgabenstellung am gleichen Thema arbeiten. Gemeinsam erarbeitet sich die Lerngruppe eine Fragestellung, trägt die Ergebnisse zusammen und reflektiert sie gemeinsam.

Systematische Kompetenzorientierung

  • Der Kreislauf des historischen Denkens aus dem Bildungsplan 2016 bildet die Grundlage jeder Lerneinheit.
  • Konsequente Förderung aller historischen Kompetenzen durch problemorientierte Lernarrangements, gezielte Aufgabenstellungen und sorgfältige Begriffsarbeit.
  • Methoden werden nicht isoliert, sondern eingebettet in die jeweilige thematische Lerneinheit eingeführt und trainiert.

Die Kolleginnen und Kollegen im Blick
Ein guter und motivierender Geschichtsunterricht trotz schmaler Zeitbudgets: GESCHICHTE bringt beides unter einen Hut. Die Lehrerbegleitmaterialien

  • skizzieren klar und verständlich realistische Stundenverläufe,
  • bieten Kopiervorlagen und Zusatzmaterialien, die im Unterricht direkt eingesetzt werden können.
Fr. 38.95

GESCHICHTE - das innovative Lehrwerk für den Geschichtsunterricht in heterogenen Lerngruppen

Von der Praxis für die Praxis: Ausschließlich von baden-württembergischen Schulpraktikern konzipiert und erprobt.

Drei Niveaus, vielfältiges Angebot: GESCHICHTE - setzt den Bildungsplan 2016 punktgenau um. Ausgehend von den Inhalten des M-Niveaus werden G-Niveau und E-Niveau ebenso vollständig abgedeckt.

Flexibles Unterrichten: Darstellungstexte und Materialien - orientierend und vertiefend.

In sich abgeschlossene, altersgemäß und verständlich geschriebene Darstellungstexte ermöglichen es,

  • wesentliche Inhalte zu erarbeiten,
  • das Textverständnis zu trainieren.

Der umfangreiche Pool von vielfältigen, interessanten Materialien

  • bietet ein flexibel einsetzbares Angebot,
  • ermöglicht die vertiefte Auseinandersetzung mit Geschichte.

Direkte Wege, die zum Ziel führen: "einfach selbst gemacht!"
Arbeitsblätter "einfach selbst gemacht!" in den Lehrerbegleitmaterialien weisen einen auch für jede Schülerin und jeden Schüler des G-Niveaus gangbaren und interessanten Weg durch das Lehrwerk.

Sinnvolle Differenzierung mit Köpfchen: Ein Thema - ein Ziel - viele Wege

  • Unterschiedliche Lerntypen, unterschiedliche Interessen, unterschiedliche Begabungen: Der differenzierte Aufgabenapparat eröffnet viele Möglichkeiten, niveau- und neigungsdifferenziert unterschiedliche Lernwege zu beschreiten - ganz individuell.
  • Klar verständliche Symbole erleichtern dabei die Orientierung.
  • Ein "roter Faden" garantiert, dass alle Schülerinnen und Schüler bei unterschiedlicher Aufgabenstellung am gleichen Thema arbeiten. Gemeinsam erarbeitet sich die Lerngruppe eine Fragestellung, trägt die Ergebnisse zusammen und reflektiert sie gemeinsam.

Systematische Kompetenzorientierung

  • Der Kreislauf des historischen Denkens aus dem Bildungsplan 2016 bildet die Grundlage jeder Lerneinheit.
  • Konsequente Förderung aller historischen Kompetenzen durch problemorientierte Lernarrangements, gezielte Aufgabenstellungen und sorgfältige Begriffsarbeit.
  • Methoden werden nicht isoliert, sondern eingebettet in die jeweilige thematische Lerneinheit eingeführt und trainiert.

Die Kolleginnen und Kollegen im Blick
Ein guter und motivierender Geschichtsunterricht trotz schmaler Zeitbudgets: GESCHICHTE bringt beides unter einen Hut. Die Lehrerbegleitmaterialien

  • skizzieren klar und verständlich realistische Stundenverläufe,
  • bieten Kopiervorlagen und Zusatzmaterialien, die im Unterricht direkt eingesetzt werden können.
Fr. 39.95

In diesem Band werden in sechs Kapiteln alle in der 12. und 13. Jahrgangsstufe vorgesehenen Teilthemen in Erdkunde und Sozialkunde entfaltet.
Das Werk bietet Erdkunde- und Sozialkundelehrerinnen und -lehrern Hilfe und Anleitung für einen schüleraktivierenden, handlungs- und problemorientierten Unterricht. Schülerinnen und Schüler profitieren von materialnahen und kompetenzorientierten Arbeitsaufträgen und Methodenschulungen, die auch autodidaktisches Lernen fördern.
Angesichts der verfügbaren Stundenzahl im Grundfach werden nicht alle angebotenen Themen und Materialien umfassend bearbeitet werden können. Für eine Schwerpunktsetzung, die sich an der Aktualität der Themen und den Interessen der Schülerinnen und Schüler orientiert, bietet das Buch ausreichend Spielraum.

Hinweise zum Umgang mit dem Buch:

  • Die Auftaktdoppelseiten am Anfang jedes Kapitels bieten einen Bildeinstieg, der zur ersten assoziativen Begegnung mit dem Thema einlädt. Ein kurzer didaktischer Leitfaden eröffnet einen inhaltlichen Überblick, liefert Gliederungshinweise und weist zentrale Fragestellungen im Kapitel aus.
  • Die Teilkapitel werden mit problemorientierten Überschriften eingeleitet. Neben kurzen Anmoderationen enthalten sie informierende Verfassertexte sowie aktuelle und "zeitlose" Materialien aus dem Bereich der geographischen und politischen Bildung: Karten, Bilder, Karikaturen, Tabellen und Statistiken, Grafiken und Schaubilder, wissenschaftliche und journalistische Texte. Die Auswahl und Platzierung der Materialien ist so angelegt, dass ein fachliches Fundament erworben werden kann, aber auch aktuelle Kontroversen im Unterricht fortgesetzt werden können.
  • Die materialnahen Aufgaben unterstützen die kategoriale Erschließung der Texte, Bilder und Grafiken und geben Anregungen für einen abwechslungsreichen und kompetenzorientierten Unterricht. Projektvorschläge verweisen auf über den Unterricht hinausgehende Vertiefungen. Sorgfältig ausgewählte Internetadressen, vor allem bei den Aufgaben, dienen der weiteren vertiefenden Recherche.
  • Die Methodenschulungen stehen auf optisch hervorgehobenen Seiten; sie sind sowohl im Inhaltverzeichnis als auch im Einband ausgewiesen. Bei der Auswahl wurde darauf geachtet, dass wesentliche Methoden der geographischen und politischen Bildung im Buch berücksichtigt sind. Die Methoden werden immer an konkreten Inhalten und Materialien eingeübt und so erklärt, dass sie von den Schülerinnen und Schülern auch auf andere Inhalte angewendet werden können und damit selbstgesteuertes Lernen ermöglichen.
  • Zu jedem Teilkapitel gibt es am Ende Anregungen zum Anwenden und Vertiefen, um erworbenes Fachwissen, gewonnene Erkenntnisse und Kompetenzen in wiederholenden und neuen Arbeitszusammenhängen anzuwenden. Das Klausurtraining ermöglicht anhand von Schlüsselmaterialien das Einüben verschiedener Aufgabentypen für schriftliche Leistungsmessungen.
  • Zahlreiche Querverweise ermöglichen eine Recherche im Buch und vernetzen die Fragestellungen und Themen miteinander. Das Glossar kann zum buchinternen Nachschlagen genutzt werden. Der gesellschaftswissenschaftliche Unterricht in der Oberstufe kann aber auf eine Ergänzung durch Internetrecherchen nicht verzichten. Das Register hilft beim schnellen Aufspüren von Personen und Begriffen im Buch.
Fr. 38.30

Der Band bietet eine praktische und fundierte Einführung in die deutsche Grammatik. Das ideale Nachschlagewerk für die gesamte Schulzeit: übersichtlich, kompakt, preiswert.
Diese Grammatik vermittelt auf anschauliche, schülergerechte Art und Weise die Wort- und Satzlehre. Die farbliche Gestaltung ermöglicht eine schnelle und gezielte Orientierung.
Eine Übersicht der gebräuchlichsten grammatischen Begriffe im Vergleich (Deutsch, Latein, Englisch, Französisch, Spanisch) sowie ein umfassendes Register schließen den Band ab.
Mit einem ausführlichen Anhang zu Rechtschreibung und Zeichensetzung.

Fr. 15.20