schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Stille Größe von Janzing, Godehard

    Kunstideal und Wehrgedanke bei Schadow, David und Goya
    Als 'Stille Größe' bezeichnete Winckelmann die Fähigkeit antiker Bildwerke tiefe Leidenschaften zu verkörpern und dennoch ruhig zu verbleiben sowie gemäßigt im Ausdruck. Seine ästhetische Prämisse barg dabei einen ethischen Kern, der sich in die Militärtheorie überführen ließ: ein Defensivideal, das im Verlauf der Französischen Revolution und den Napoleonischen Kriegen an Aktualität gewann. Der künstlerische Paradigmenwechsel der Zeit 'um 1800' ging einher mit einem fundamentalen Erscheinungswandel des Kriegs. An die Stelle der frühmodernen Kabinettskriege traten der moderne Volkskrieg und die Idee einer Allgemeinen Wehrpflicht, die für eine dramatische Ausweitung des Kampfgeschehens sorgten. Die Arbeit untersucht den Zusammenhang zwischen künstlerischen Ausdrucksformen und militärischen Organisationsformen in der Zeit vom Beginn der Revolutionskriege bis zum Ende des spanischen Bürgerkriegs, und fragt, wie eng Kunstideal und Verteidigungsideal in diesem Zeitraum ineinandergreifen.
    Autor Janzing, Godehard
    Verlag Deutscher Kunstverlag
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2022
    Seitenangabe 256 S.
    Meldetext Noch nicht erschienen, Mai 2022
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen 90 b/w and 4 col. ill., schwarz-weiss Illustrationen, farbige Illustrationen
    Masse H24.0 cm x B17.0 cm
    Coverlag Deutscher Kunstverlag (DKV) (Imprint/Brand)
    Reihe Passagen - Deutsches Forum für Kunstgeschichte /Passages - Centre allemand d'histoire de l'art
    Kartonierter Einband (Kt)
    Noch nicht erschienen, Mai 2022
    978-3-422-07148-3
    Fr. 61.75

    Über den Autor Janzing, Godehard

    Godehard Janzing, Philipps-Universität Marburg.

    Weitere Titel von Janzing, Godehard