Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Emmentaler & Nostrano von Matthias F. Steinmann

Die Steinmann-Galli-Saga
CHF 39.20
Verlag: Weber Verlag
ISBN: 978-3-03818-370-9
GTIN: 9783038183709
Einband: Fester Einband
Verfügbarkeit: Artikel-Nr. geändert. Ersatzartikel. Neu 45918766
«Emmentaler und Nostrano» ist die packende Saga zweier völlig unterschiedlicher Schweizer Familien: der Steinmanns, einem urspru?nglich bitterarmen Bauerngeschlecht aus dem Emmental, und der Gallis, einer gut situierten Familie von Architekten und Baumeistern aus dem Tessin. Der Autor beschreibt in dem reich illustrierten Doku-Roman die Geschichte der beiden Linien - eine Zeitreise u?ber mehrere Generationen, die schliesslich in der Ehe von Beatrice Galli und Bernhard Steinmann mu?ndet. Das Werk zeichnet die gesellschaftliche, kulturelle, politische und militärische Entwicklung u?ber den Zeitraum mehrerer Jahrhunderte auf und malt - aufgehängt an der mit fiktionalen Elementen angereicherten Geschichte der beiden Familien - ein Sittengemälde, das alle Elemente eines spannenden Romans enthält.
*
*
*
*
«Emmentaler und Nostrano» ist die packende Saga zweier völlig unterschiedlicher Schweizer Familien: der Steinmanns, einem urspru?nglich bitterarmen Bauerngeschlecht aus dem Emmental, und der Gallis, einer gut situierten Familie von Architekten und Baumeistern aus dem Tessin. Der Autor beschreibt in dem reich illustrierten Doku-Roman die Geschichte der beiden Linien - eine Zeitreise u?ber mehrere Generationen, die schliesslich in der Ehe von Beatrice Galli und Bernhard Steinmann mu?ndet. Das Werk zeichnet die gesellschaftliche, kulturelle, politische und militärische Entwicklung u?ber den Zeitraum mehrerer Jahrhunderte auf und malt - aufgehängt an der mit fiktionalen Elementen angereicherten Geschichte der beiden Familien - ein Sittengemälde, das alle Elemente eines spannenden Romans enthält.
Autor Steinmann, Matthias F.
Verlag Weber Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 864 S.
Lieferstatus Artikel-Nr. geändert. Ersatzartikel
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H23.7 cm x B16.5 cm x D6.5 cm 1'686 g

Über den Autor Matthias F. Steinmann

Matthias F. Steinmann wurde 1942 in Köniz bei Bern geboren. Nach Schulen in Bern und Graubünden, folgte das Studium an der Universität Bern, wo er doktorierte und habilitierte. Er war bis zu seiner Pensionierung Forschungsleiter bei der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG, a.o. Professor für Medienwissenschaft an der Universität Bern und Unternehmer. Seine Innovationen Telecontrol und Radiocontrol wurden/werden weltweit eingesetzt und führten seine Unternehmen zum Erfolg. 2009 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse durch den deutschen Bundespräsidenten Dr. H. Köhler verliehen. Nach seinem Rückzug aus der Medienwissenschaft pilgert er heute auf den europäischen Pilgerwegen, schreibt Bücher und betreut seine Steinmann Stiftung Schloss Wyl. Steinmann hat eine Berufspilotenlizenz und über 4400 Flugstunden

Weitere Titel von Matthias F. Steinmann

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft
Mörderische Idylle an der Dove Elbe Eine Muschel mit einem Kreuz. Eingeritzt in ein Holzscheit in ihrem Garten im dörflichen Hamburger Stadtteil Ochsenwerder an der Elbe. Die ehemalige Kommissarin Bette Hansen, 53, ist alarmiert. Das Zeichen hat sie schon einmal gesehen. Auf einem Hochstand, von dem aus ein Unternehmensberater und seine Trainerin beim Bogenschießen regelrecht hingerichtet wurden. Die Wut, mit der der Täter vorgegangen sein muss, hat selbst der erfahrenen Ermittlerin einen Schreck versetzt. Der Muschelmörder war Bettes letzter Fall. Bis heute ist er ungelöst. Sie musste den Job aufgeben, da sie an unkontrollierbaren Schlafattacken leidet, die sie auch im Dienst überfielen. Von ihrer Krankheit weiß auch der Täter, der nun immer engere Kreise um sie zieht. Band 1 der Krimiserie um Ermittlerin Bette Hansen aus Hamburg-Ochsenwerder.Nora Luttmers origineller Fall (...) überzeugt neben vielen differenziert angelegten Figuren vor allem mit der Atmosphäre der Marschlandschaft und dem beschaulichen Blick der Protagonisten auf die Elbe. Am liebsten hätte ich sofort die Tasche gepackt und wäre an die Dove-Elbe gefahren.
CHF 11.60
Sie war die Sonne von Paris, vom Dunkel verfolgt - In ihrem Roman beleuchtet Eva-Maria Bast die berühmt-berüchtigte Spionin Mata Hari, eine der schillerndsten Figuren ihrer Zeit, in neuem Licht.
Paris, 1905. Margaretha Geertruida Zelle steht vor dem Nichts: ohne Mann, ohne Geld, ohne ihre geliebten Kinder. Alles, was ihr geblieben ist, ist ihre Schönheit - und ihr Hang zur Hochstapelei. Sie tanzt in den Salons der High Society, verkauft sich spärlich bekleidet als geheimnisvolle Exotin, zieht die Leute mit der Mischung aus Erotik und Eleganz in ihren Bann. Der Plan geht auf: Margaretha wird zum Mythos, zur Ikone, die mächtigen Männer der Welt liegen ihr zu Füßen. Und die Kunstfigur Mata Hari wird geboren, die »aufgehende Sonne« am Pariser Himmel. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten ?

Die Journalistin Eva-Maria Bast ist Verlegerin, Autorin sowie Chefredakteurin der Zeitschrift Women's History - Frauen in der Geschichte. Für ihre Arbeiten erhielt sie bereits dreimal den Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung.
CHF 14.80
Der Lehrer Steiner hat einen Turm bauen lassen. Angeblich für Vermessungszwecke. Doch im Wirtshaus erzählen sie sich, er beabsichtige, seine Frau dort hinunterzuwerfen. Aber dann liegt er selber unten, mit zerschmettertem Schädel und leeren Augen. Wer hat seinen perfiden Plan für sich missbraucht? Und wer erbt jetzt den Hof, den der Lehrer nie haben wollte? Seine Frau? Oder der ungeliebte Bruder, dessen Name voreilig ins Kriegerdenkmal gemeißelt worden war? Doch er kehrte zurück, und statt seines Lebens hat er nur einen Arm im Krieg gelassen - und jegliche Menschlichkeit.


CHF 17.20
Das kann doch wohl nicht wahr sein! Ihr Freund macht mit Josefine auf offener Straße Schluss und braust im Auto davon - angeblich kann er ihr Chaos nicht mehr ertragen. Nun gut, Fine war tatsächlich spät dran und vielleicht war ihr Outfit für die Hochzeitsfeier seiner Schwester noch nicht ganz perfekt. Und so etwas passiert ihr leider auch nicht gelegentlich, sondern eigentlich immer. Aber diese Reaktion ist nun wirklich völlig übertrieben. Vor lauter Ärger und Verzweiflung stellt sie einen bitterbösen Artikel über Ordnungsliebe online - und wird komplett missverstanden. Plötzlich gilt sie als Expertin fürs konsequente Aufräumen und soll sogar eine Kolumne in einem hippen Lifestyle-Magazin schreiben. Der Job ist ein Traum, und das Geld kann sie ziemlich gut gebrauchen. Jetzt muss sie nur noch die perfekt organisierte Fassade aufrechterhalten. Als unerwartete Hilfe entpuppt sich ausgerechnet Patrick, Fines Nachbar und seines Zeichens ein echter Ordnungsfanatiker. Nur seltsam, dass ausgerechnet sein Lächeln Fine und ihr Chaos ordentlich durcheinanderbringt ? Der wichtigste Ordnungstipp in diesem Jahr? Unbedingt den neuen Feelgood-Roman von Ella Lindberg lesen - denn der bringt garantiert mehr Gelassenheit ins Leben.
CHF 12.40
Wir alle kennen das Gefühl, dem Umfeld genügen zu wollen. Nicht bloss in privater, sondern auch in beruflicher Hinsicht. Die Angst nicht zu genügen sitzt in unserer Gesellschaft besonders tief, und sie veranlasst uns dazu, Entscheidungen zu treffen, die wir aus dem Herzen heraus nie treffen würden, die sich aber wegen dieser tiefsitzenden Angst besser anfühlen. Doch wie können wir diese bestimmte Angst überwinden und unser Selbstwertgefühl wieder aufbauen? Gabriel Palacios erklärt in seinem Buch, wie unser Unterbewusstsein auf diese Angst bezogen funktioniert, und vermittelt einfache Anleitungen, wie wir den Weg zur Selbstanerkennung finden und diesen auch mit Leichtigkeit gehen können.
CHF 15.85
Mélanie war als junges Mädchen ein großer Fan von Formaten wie 'Big Brother'. Sie hatte stets davon geträumt, gesehen und berühmt zu werden. Jahre später, als Mutter zweier Kinder, ist es ihr gelungen: Sie ist eine erfolgreiche Youtuberin mit Tausenden von Followern. Objekt ihrer Videos und Posts sind ihre Kinder, die auf Schritt und Tritt gefilmt werden. Seit Kurzem kommt ihre kleine Tochter dem Filmen jedoch immer unwilliger nach. Mélanie tut das als eine Laune ab. Denn wie könnte man die unendliche Liebe, die ihnen aus dem Netz entgegenkommt, als Last empfinden? Kurz darauf verschwindet Kimmy nach einem Versteckspiel spurlos. Wie, fragt sich die ermittelnde Polizeibeamtin Clara, soll man einen Verdächtigen ausmachen bei einem Kind, das Tausende Menschen kennen und mehrfach täglich sehen? Schnell begreift sie, dass ihre Methoden der Ermittlung in der virtuellen Welt vollkommen nutzlos sind ?
CHF 25.50

Wellenrauschen mit Herzklopfen: In ihrem Wohlfühlroman »Die Liebe tanzt barfuß am Strand« entführt Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann an die Nordsee in die zauberhafte Kleinstadt Lütteby.  

Idyllisch, charmant und ein bisschen aus der Zeit gefallen - das ist Lütteby an der Nordsee. Hier wohnt die 35-jährige Lina Hansen zusammen mit ihrer sagenkundigen Großmutter Henrikje in einem hyggeligen Giebelhäuschen am Marktplatz. Linas beste Freundin, die lebhafte Sinje, ist Lüttebys Pastorin - und verwickelt Lina gern in schräge Abenteuer, vor allem, wenn es um die alte Kapitänsvilla am Waldrand geht, in der es angeblich spukt. Eine historische Fehde entzweite einst die Kleinstädte Lütteby und Grotersum, und es geht die Legende, dass Liebende aus den beiden Orten niemals zueinander finden werden. Doch was bedeutet das für Lina, deren attraktiver neuer Chef Jonas Carstensen ausgerechnet aus Grotersum entsandt wurde? Richtig trubelig wird es, als Lina ein Glückstagebuch ihrer Mutter Florence findet, die als junge Frau einfach verschwand und Lina als Baby bei der Großmutter ließ. Und als dann auch noch Linas alte Liebe Olaf auftaucht und ihr Avancen macht, ist das Gefühlschaos perfekt.  

»Die Liebe tanzt barfuß am Strand« ist der erste Band der Wohlfühlroman-Serie »Zauberhaftes Lütteby«.

Wie es mit Lina Hansen, Jonas Carstensen und den anderen liebenswert-eigenwilligen Bewohnern der Kleinstadt an der Nordsee weitergeht, erzählt Gabriella Engelmann in »Das Glück kommt in Wellen«.


CHF 12.40

Fünf Jahre nach dem tragischen Unfalltod ihrer großen Liebe Scott kehrt Kenna an den Ort des Geschehens zurück. Ihr einziger Wunsch: endlich ihre vierjährige Tochter Diem, die bei Scotts Eltern lebt, in die Arme zu schließen. Gleich am ersten Abend trifft sie auf Ledger, der erste Mann, zu dem sie sich seit Scotts Tod hingezogen fühlt - und er sich umgekehrt auch zu ihr. Doch dann stellt sich heraus, dass Ledger Scotts engster Freund seit Kindertagen war. Und dass er geschworen hat, dass die ihm unbekannte Mutter, die Schuldige am Tod seines Freundes, niemals eine Rolle in Diems Leben spielen wird ...


CHF 18.00
Schwarz ist der Wald, finster sind die Herzen

Maria lebt allein im Wald. Sie hat zwei Ehen hinter sich, ihr erste Gatte war ein Choleriker, der zweite ein Säufer. Beide sind lange tot. Die Leute aus dem Dorf halten sie für eine Hexe, der man besser aus dem Weg geht. Wenn jemand stirbt, gibt man der Hexe die Schuld. Doch niemand ahnt ihr wahres Geheimnis - und wie gerne der Tod ihr zur Hand geht.

»Fast magisch, wie hier von der ersten Seite an eine leise, aber unnachgiebige Spannung aufgebaut wird, die einen bis zum Schluss nicht mehr loslässt. Eins von den Büchern, die einem in Erinnerung bleiben.«
CHF 17.20

LKA-Ermittler Tom Babylon ist wie elektrisiert. Seit vielen Jahren sucht er nach seiner kleinen Schwester Vi. Und plötzlich gibt es einen Hinweis: Ein Foto von Viola als erwachsene Frau, das er im Keller seines Elternhauses findet. Wenig später kommt Toms Vater bei einem mysteriösen Überfall in der Berliner U-Bahn ums Leben. Tom fürchtet, auch der Täter ist auf der Suche nach Viola. Und er hat einen Verdacht, wer es sein könnte: sein früherer Mentor Dr. Walter Bruckmann, der geschworen hat, ihm das Leben zur Hölle zu machen. Doch wie kann ein Mann, der seit seiner Verurteilung in einer psychiatrischen Anstalt in den Alpen einsitzt, in Berlin einen Mord verüben?

Ohne Zweifel ist Marc Raabe einer der besten Thriller-Autoren Deutschlands. Die Tom-Babylon-Reihe hat längst Kultstatus erreicht. Wer den Autor noch nicht kennt, sollte dies schnell ändern. "Violas Versteck" ist ein mitreißender, intensiver Thriller, der den krönenden Abschluss der packenden Reihe um Tom Babylon und Sita Johanns darstellt.
CHF 17.20