Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Heymanns C.

Filter

Wer das Netz hat, hat die Macht? Zu jedem der unzähligen Einzelaspekte der Digitalisierung der Kommunikation in Gestalt von Computer, Internet und moderner Robotik liegt längst eine Fülle von Literatur vor. Denn der Siegeszug der Hyperkonnektivität hat alle Sphären vom Kinderzimmer bis zum Weltraum, von der medizinischen Heilbehandlung bis zur logischen Bombe und vom Flohmarkt bis zum High-Speed-Trading erreicht. Selten aber wird das Ganze in den Blick genommen, um die zivilisatorische Dynamik der Digitalisierung nicht nur in ihrem Bestand zu erfassen, ihre spezifischen Eigenarten zu bestimmen, ihre Chancen und Risiken zu diskutieren, sondern auch politisch-ethisch zu beurteilen. Die beiden Autoren - ein Ingenieur und ein Theologe - schlagen eben diesen weiten Bogen auf vergleichsweise knappem Raum.

»CyberAge« spannt den bisher fehlenden Ordnungsrahmen für das heutige Themenfeld der Cybertechnologie. Die bisher unerreichte Tiefe und Breite mit der das Werk sein Thema durchdringt ist Ergebnis einer interdisziplinären Autorenleistung. Dem Ingenieur Norbert Hering und dem Theologen Hartwig von Schubert gelingt es, mit »CyberAge« das gesamte technologische Spektrum von den Anfängen der digitalen Datenverarbeitung über die globale Vernetzung bis zum Internet der Dinge einschließlich der Arsenale des Cyber War nicht nur enzyklopädisch nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand, sondern auch in seiner ethischen Dimension gründlich zu reflektieren.

Herausgeber: Norbert Hering (*1933 in Berlin) ist promovierter Kybernetiker (Dr.-Ing.), Diplom-Bergingenieur (Dipl.-Ing. Bergbau) und Professional Engineer (Pr.Eng., Südafrika). Seinen beruflichen Werdegang begann Hering als Bergmann unter Tage in verschiedenen Ländern. Anschließend arbeitete Hering im Großanlagenbau als Chief Scientist und Projektleiter, u.a. für fünf Jahre auf Explorations-Seefahrt für die deutschen Tiefsee-Rohstoffforschung gemeinsam mit Dees Sea Ventures (USA). Es folgten viele Jahre Auslandseinsätze, weitgehend als Geschäftsführer/ManagingDirector im Anlagenbau. Später Vorstandsmitglied in einer Ingenieurfirma des internationalen industriellen Großanlagenbaus. Danach freier Unternehmer. Krankheitsbedingte Pensionierung, anschließend Arbeiten als freier Dozent und Schriftsteller. Hering ist zudem Lehrbeauftragter mit Forschungs- und Lehraufträgen an verschiedenen Hochschulen in den Bereichen: Marine Rohstoffforschung, Social Engineering und Kybernetik (Schweden, Südafrika, Bundesrepublik).Hering engagiert sich mit Beratungen und Studien für die UNO, UNIDO sowie die Führungsakademie der Bundeswehr. Sein Schwerpunktthema in verschiedenen Publikationen und Buchprojekten sind die Mensch/Maschine/Produkt-Schnittstelle, der Interaktionsbereich zwischen menschlichem Gehirn und mikroelektronischen Prozessoren, zwischen humanen Wahrnehmungs- und Denkprozessen und technischer Kognition sowie die Cyber-Wissenschaften.

Autor: Hartwig von Schubert (* 22. Januar 1954) ist seit 2005 Evangelischer Militärdekan an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Von Schubert studierte Evangelische Theologie und promovierte an der Universität Heidelberg zum Thema Evangelische Ethik und Biotechnologie. Er war von 1982 bis 1987 Pastor der Nordelbischen Evangelisch-Lutherische Kirche im Hamburger Bahnhofsviertel St. Georg, von 1987 bis 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter zu Fragen Medizinischer Ethik an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg, von 1992 bis 2002 Abteilungsleiter Beratung und Seelsorge im Diakonischen Werk Hamburg, seit 1998 Vorstand Evangelisches Hilfswerk im Diakonischen Werk Hamburg, von 2002 bis 2004 Studienleiter an der Evangelischen Akademie Nordelbien in Hamburg und Bad Segeberg und seit 2005 Evangelischer Militärdekan an der Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg mit den Schwerpunkten Politische und Militärische Ethik. Von November 2

Fr. 57.60

Die große Mustersammlung, die in keinem Notariat fehlen darf. Am besten stets in aktueller Auflage!

Das Buch bietet flächendeckende Erläuterungen und Arbeitshilfen in Form von Mustertexten für das gesamte Tätigkeitsspektrum des Notariats. Es erfasst sowohl die Standardfälle des täglichen Bedarfs als auch seltene Sonderprobleme in Ausnahmesituationen. Seit mehr als 115 Jahren ist der Kersten/Bühling der verlässliche und erste Ratgeber zu allen Fragen des Verfahrens im Notariat sowie der Gestaltung von Verträgen, Testamenten, Vollzugsschreiben u.v.m. Das Buch richtet sich vornehmlich an Notarinnen und Notare, wird dabei aber auch vielfach von deren Mitarbeitenden in der täglichen Praxis verwendet. Zudem ist es sowohl in der der Anwaltschaft als auch bei Gericht eine geschätzte Arbeitshilfe.

Neu in der 27. Auflage u.a.:

  • Neufassung des gesamten Abschnitts zum Erbrecht
  • Umfängliche Neubearbeitung des Abschnitts zum Personengesellschaftsrecht mit Blick auf die neue Rechtslage ab 01.01.2024 durch das MoPeG
  • Vertiefung und Konkretisierung des Kapitels zum Elektronischen Urkundenarchiv
  • Eingearbeitet sind u.a. folgende gesetzgeberische Neuerungen: - Gesetz zur Modernisierung des notariellen Berufsrechts - Gesetz zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG) und dessen Ergänzung (DiREG) - Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) - Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts - Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) - Gesetz zur Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes - Gestiegene Anforderungen an die geldwäscherechtlichen Prüfungs- und Dokumentationspflichten - Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsrechts (KöMoG) - Gesetz zur Neuordnung des Berufsrechts der anwaltlichen und steuerberatenden Berufsausübungsgesellschaften

Aus dem Inhalt:

  • Notariatsverfassung,
  • Notariatsverfahrensrecht,
  • Beurkundungen aus dem Bürgerlichen Recht (Schuldverhältnisse, Sicherungsgeschäfte, Sachenrecht, Familienrecht und Erbrecht) und
  • Beurkundungen aus dem Handels- und Gesellschaftsrecht

Zu jeder Lage, in jedem Fall die Basis für den richtigen Schriftsatz. Das bietet der Kersten/Bühling dem Notariat seit Generationen mit größter Verlässlichkeit. Die grundlegenden Erläuterungen weisen auf mögliche Problemlagen hin, die berücksichtigt und ggf. vertieft behandelt werden müssen. Die Formulartexte haben in der Vergangenheit bereits als Vorlage für unzählige Immobilienkaufverträge, Testamente, Unternehmensgründungen etc. gedient und werden es in Zukunft tun.

Herausgeber:

Prof. Dr. Jan Eickelberg (†), LL.M., Professor für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Recht der freiwilligen Gerichtsbarkeit, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Sebastian Herrler, Notar in München

Aus den Besprechungen der Vorauflage:

„Eine Kaufempfehlung auszusprechen ist überflüssig - schließlich versteht sich die Bestellung jeder Neuauflage des »Kersten/Bühling« von selbst. Auch für die Neuauflage gilt: Auf ein Widerrufsrecht bei Online-Bestellung hätte getrost verzichtet werden können - kein Käufer wird den Erwerb bereut haben!" Notar Ralf Rebhan, Cadolzburg., DNotZ 2020, 78 zur 4. Auflage

„Wenn ein Buch der Gestaltungsliteratur das Prädikat »Klassiker« verdient, ist dies ohne Zweifel der Kersten/Bühling. […] Au

Fr. 316.80

Der seit Jahrzehnten bekannte Klassiker kehrt zurück! In dieser neuen Auflage des »Gesellschaftsrechts« setzt sich Karsten Schmidt in der traditionellen Art und Weise mit sämtlichen Fragen aus den Bereichen des Gesellschafts- und Unternehmensrechts auseinander. Die vollständige Neubearbeitung ist mit dem bereits erschienenen »Unternehmensrecht I« (Handelsrecht, 6. Aufl. 2014) eng verknüpft. Sie enthält eine umfassende Darstellung aller gesellschaftsrechtlichen Rechts- und Gestaltungsformen, die neben einer Auswertung der in den letzten Jahrzehnten gewachsenen Rechtsprechung und Literatur auch wieder Stellungnahmen und Lösungen zu allen wichtigen und aktuellen Streitfragen des Gesellschaftsrechts aufzeigt. Die Darstellung wird wie gewohnt durch zahlreiche Beispiele aus der Rechtsprechung veranschaulicht.

Aus den Rezensionen zur 4. Auflage: »Das Buch zum Gesellschaftsrecht bildet mit dem Werk zum Handelsrecht einen gemeinsamen Beitrag zur Einheit der Rechtsordnung und verdient wegen der hohen Qualität ein zusätzliches Attribut: opus magnum insuperabilis.« RiAG Robin Melchior, Berlin, in: Der Deutsche Rechtspfleger, Heft 06/03

Der Autor: Karsten Schmidt, in Praxis und Wissenschaft seit Jahrzehnten bekannt, ist Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmesrecht an der Bucerius Law School in Hamburg. Neben zahlreichen Kommentierungen und Veröffentlichungen im Bürgerlichen Recht, Handels-, Gesellschafts-, Wettbewerbs- und Insolvenzrecht ragen seine Grundlagenwerke »Handelsrecht - Unternehmensrecht I« und »Gesellschaftsrecht - Unternehmensrecht II« durch ihren anhaltenden Einfluss auf die Fortentwicklung dieser Gebiete heraus.

Fr. 152.10

Der erste Teil des Tagungsbandes umfasst die Ergebnisse des Workshops »Die Gewährleistung der Luftsicherheit durch Staat und Privat«, der am 15. 12. 2004 in Hamburg stattfand. Zwei Jahre später veranstaltete die FORSI einen weiteren Workshop in einem ähnlichen Kontext zu dem Thema »Der Faktor Sicherheitsgewerbe an Flughäfen«. Die Ergebnisse dieses Workshops befinden sich im zweiten Teil der vorliegenden Publikation. Beide Workshops versammeln Experten aus Wissenschaft und Praxis, Politik und Verwaltung und bieten einen fachkundigen Einblick sowie Gelegenheit zur Vertiefung und Diskussion der behandelten Themen.


Fr. 56.70

Das Buch vermittelt Neueinsteigern wie erfahrenen Rechercheuren Wege zur erfolgreichen Patentrecherche. Einsteigern vermittelt es Grundwissen über Patente und Datenbanksysteme, erfahrenen Praktikern lösungsorientierte und praxisbezogene Ansätze zur Recherche (Stichworte, Klassifikation CPC, CCD und reference-hunting).

An Beispielen wird demonstriert, wie mit weitgehend kostenfreien Mitteln effektiv Recherchen durchgeführt werden. Der Rechercheur erhält Recherchewerkzeuge und Datenbanken sowie nützliche Hinweise für die tägliche Praxis. Zahlreiche Beispiele geben praktische Hinweise zu Planung, Ablauf und Dokumentation von Recherchen.

Neu in der 5. Auflage:

  • die globale Akte - die one-stop Akteneinsicht bei den großen Patentämtern der Welt
  • die gemeinsame Patentklassifikation (CPC) ist der neue Klassifikationsstandard für die Recherche
  • das neue Espacenet - die verbesserte Version eines Klassikers
  • die Auswirkungen des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz auf die Internetrecherche
  • der Siegeszug der computerbasierten Übersetzungen
  • neue Möglichkeiten der kostenfreien Volltextrecherche
  • die Neuerungen bei Patentscope (z.B. chemische Strukturrecherche)

Die Autoren: Dr. tech. Dr. rer. nat. Ernst Bendl, München; Dipl. Ing. Georg Weber, München

Fr. 122.40