Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Liebe Stella oder Radikal hoffnungsvoll in die Zukunft von Stefanie de Velasco

Fr. 20.40
Verlag: Kjona
ISBN: 978-3-910372-33-7
GTIN: 9783910372337
Einband: Fester Einband
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, erscheint voraussichtlich im Oktober
+ -

»Radikale Hoffnung bedeutet, sich der Gegenwart und der Bedrohung mit all ihren Konsequenzen bewusst zu werden und sich trotzdem eine Vorstellung davon zu machen, wie wir sie überwinden können.« Von Kindesbeinen an wird Stefanie de Velasco darauf vorbereitet, irgendwann Mutter zu werden und »in der Wahrheit« der Zeugen Jehovas zu leben. Mit 14 schafft sie noch als Jugendliche den Absprung. Um sich vollends dem Schreiben zu widmen, treibt sie als Erwachsene ihr ungeborenes Kind ab, dem sie trotzdem einen Namen gibt: Stella. Sie wäre heute ebenfalls 14 Jahre alt. Wie ihre Mutter würde auch sie mit der Erzählung vom Ende der Welt aufwachsen. Nur wäre Stellas Erzählung - der Klimakollaps - wissenschaftlich fundiert. Wie wächst man auf mit der Aussicht, dass die Welt zuende geht? Was wünscht man sich für die Zukunft? In ihrem berührenden Brief plädiert Stefanie de Velasco für ein Trotz-alledem, einen Widerstand in Form produktiven Scheiterns, ein Prinzip der Radikalen Hoffnung.

Produktspezifikation
Attributbezeichnung Attributwert
Buchsorte Roman
*
*
*
*

»Radikale Hoffnung bedeutet, sich der Gegenwart und der Bedrohung mit all ihren Konsequenzen bewusst zu werden und sich trotzdem eine Vorstellung davon zu machen, wie wir sie überwinden können.« Von Kindesbeinen an wird Stefanie de Velasco darauf vorbereitet, irgendwann Mutter zu werden und »in der Wahrheit« der Zeugen Jehovas zu leben. Mit 14 schafft sie noch als Jugendliche den Absprung. Um sich vollends dem Schreiben zu widmen, treibt sie als Erwachsene ihr ungeborenes Kind ab, dem sie trotzdem einen Namen gibt: Stella. Sie wäre heute ebenfalls 14 Jahre alt. Wie ihre Mutter würde auch sie mit der Erzählung vom Ende der Welt aufwachsen. Nur wäre Stellas Erzählung - der Klimakollaps - wissenschaftlich fundiert. Wie wächst man auf mit der Aussicht, dass die Welt zuende geht? Was wünscht man sich für die Zukunft? In ihrem berührenden Brief plädiert Stefanie de Velasco für ein Trotz-alledem, einen Widerstand in Form produktiven Scheiterns, ein Prinzip der Radikalen Hoffnung.

Autor Velasco, Stefanie de
Verlag Kjona
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 80 S.
Lieferstatus Noch nicht erschienen, Oktober 2024
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.9 cm x B12.1 cm
Verlagsartikelnummer 507/37233

Über den Autor Stefanie de Velasco

Stefanie de Velasco , geboren 1978 im Rheinland, studierte Europäische Ethnologie und Politikwissenschaft. Sie schreibt regelmäßig für das Berliner Stadtmagazin Zitty, für die FAS und ZEIT Online. 2013 erschien ihr Debütroman »Tigermilch«, der in zahlreiche Sprachen übersetzt und für das Kino verfilmt wurde.

Weitere Titel von Stefanie de Velasco

Produktspezifikation
Attributbezeichnung Attributwert
Buchsorte Roman