Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Walliser Totentanz von Ryser, Werner

Roman
Fr. 28.40
Verlag: Nagel & Kimche
ISBN: 978-3-312-00645-8
GTIN: 9783312006458
Einband: Fester Einband
Verfügbarkeit: Buch/Spiel versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr Werktags)
+ -
Im 16. Jahrhundert ist das Wallis Schauplatz im Kampf um die Vorherrschaft in Europa. Inmitten von Krieg, Pest und der Jagd auf Hexen hat die Kräuterfrau Magdalena Capelani einen riskanten Beruf. Zwar wird ihr Wissen gebraucht, aber man traut ihr nicht: Wer sich mit den Kräften der Natur auskennt, steht mit dem Teufel im Bund. Und tatsächlich verfügt Magdalena über ein zweites Gesicht. Sie sieht den Tod ihres Bruders voraus, der in einer der Schlachten stirbt, in denen sich Kardinal Matthäus Schiner mit dem mächtigen Volkstribun Georg Supersaxo befehdet. Erst durch die Schlacht bei Marignano beginnt der unaufhaltsame Abstieg der Papsttreuen. Ein atemberaubendes Drama über die Geschichte der Schweiz, ein Sittengemälde der Renaissance und ein Epos über Intrige, Macht, Liebe und Überleben."Werner Ryser hat mit "Walliser Totentanz" einen packenden historischen Roman geschrieben." Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 31.03.15 "Lesen! Unbedingt!" Gerwig Epkes, SWR Tee oder Kaffee, 10.03.15 "Ein ungemein fesselnder Roman, der lebendigen Einblick in eine dunkle, blutige Epoche gibt." Salomé Schmid-Widmer, Schweizer Familie, 09.04.15 "ein einzigartiges, mit ebenso viel Wissen wie Herzblut geschriebenes Panoptikum über eine wilde Zeit, ihren Fluch und den mutigen Kampf ein paar verlorener Seelen um ein bisschen Segen." Peter Burri, Basler Zeitung, 12.05.2015 "Geschickt und eindrücklich verwebt der Erzählfaden das Weltgeschehen mit Regionalpolitik und mit dem Leben in der Dorfgesellschaft, verschränkt historische Persönlichkeiten und Ereignisse mit Romanfiguren. Vor allem erzählt Ryser von Menschen, von Schicksalen." Markus Gasser, SRF2, 19.07.2015
*
*
*
*
Im 16. Jahrhundert ist das Wallis Schauplatz im Kampf um die Vorherrschaft in Europa. Inmitten von Krieg, Pest und der Jagd auf Hexen hat die Kräuterfrau Magdalena Capelani einen riskanten Beruf. Zwar wird ihr Wissen gebraucht, aber man traut ihr nicht: Wer sich mit den Kräften der Natur auskennt, steht mit dem Teufel im Bund. Und tatsächlich verfügt Magdalena über ein zweites Gesicht. Sie sieht den Tod ihres Bruders voraus, der in einer der Schlachten stirbt, in denen sich Kardinal Matthäus Schiner mit dem mächtigen Volkstribun Georg Supersaxo befehdet. Erst durch die Schlacht bei Marignano beginnt der unaufhaltsame Abstieg der Papsttreuen. Ein atemberaubendes Drama über die Geschichte der Schweiz, ein Sittengemälde der Renaissance und ein Epos über Intrige, Macht, Liebe und Überleben."Werner Ryser hat mit "Walliser Totentanz" einen packenden historischen Roman geschrieben." Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 31.03.15 "Lesen! Unbedingt!" Gerwig Epkes, SWR Tee oder Kaffee, 10.03.15 "Ein ungemein fesselnder Roman, der lebendigen Einblick in eine dunkle, blutige Epoche gibt." Salomé Schmid-Widmer, Schweizer Familie, 09.04.15 "ein einzigartiges, mit ebenso viel Wissen wie Herzblut geschriebenes Panoptikum über eine wilde Zeit, ihren Fluch und den mutigen Kampf ein paar verlorener Seelen um ein bisschen Segen." Peter Burri, Basler Zeitung, 12.05.2015 "Geschickt und eindrücklich verwebt der Erzählfaden das Weltgeschehen mit Regionalpolitik und mit dem Leben in der Dorfgesellschaft, verschränkt historische Persönlichkeiten und Ereignisse mit Romanfiguren. Vor allem erzählt Ryser von Menschen, von Schicksalen." Markus Gasser, SRF2, 19.07.2015
Autor Ryser, Werner
Verlag Nagel & Kimche
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 592 S.
Lieferstatus Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.9 cm x B15.3 cm x D4.1 cm 825 g
Coverlag Nagel & Kimche (Imprint/Brand)
Auflage 5. A.
Verlagsartikelnummer 547/00645

Über den Autor Werner Ryser

Werner Ryser, geboren 1947, lebt in Basel. Er arbeitete in verschiedenen Nonprofit-Organisationen und ist heute Redaktionsleiter der Zeitschrift Akzent Magazin. Er veröffentlichte den Roman "Klosterzelg" (2012) und zwei Bücher über Basel.

Weitere Titel von Werner Ryser

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Der Nr.1-SPIEGEL-Bestseller jetzt im Taschenbuch

In einem Park in Kopenhagen wird eine alte Frau ermordet aufgefunden. Fast zeitgleich macht ein durchgedrehter Autofahrer tödliche Jagd auf junge Frauen. Irgendwo da draußen, so scheint es, werden weitere perfide Verbrechen geplant. Wie sich herausstellt, gibt es eine Verbindung zu einem ausgesprochen brisanten cold case. Ausgerechnet jetzt geht es Carls Assistentin Rose sehr schlecht. Während sie ihren eigenen Kampf kämpft, stehen Carl, Assad und Gordon vor ihrer bislang größten Herausforderung. Doch Scheitern ist keine Option.

Fr. 14.80

Nachdem die Blutkönigin Casteel in ihre Gewalt gebracht hat, erklärt Poppy ihr den Krieg. Sie ist fest entschlossen, ihre große Liebe zu retten und die Aufgestiegenen daran zu hindern, Atlantis und Solis einzunehmen. Doch der Kampf gegen die Aufgestiegenen ist erst der Beginn: In den Schatten sind uralte Mächte erwacht, die die Schrecken längst vergangener Zeiten mit sich bringen. Nun ist die Stunde gekommen, in der Poppy, ihr Schicksal annehmen und die Prophezeiung erfüllen muss ...

Fr. 20.40

Enemies to Lovers ... Leona ist mitten im Unistress, als das Schicksal sie zwingt, eine Studienpause einzulegen und in ihre kleine norddeutsche Heimatstadt zurückzukehren: Ihr Ziehvater Teddy hatte einen schweren Arbeitsunfall und liegt im Krankenhaus. Da er aufgrund seiner Verletzungen nie wieder wird arbeiten können, überschreibt er ihr seine Autowerkstatt. Ihr und seinem leiblichen Sohn Aaron. Für Leo wird damit - trotz der traurigen Umstände - ein Traum wahr. Aaron hingegen, gelackter Münchener BWL-Student, will die Werkstatt so schnell wie möglich verkaufen. Zwischen den beiden kommt es unweigerlich zu hitzigen Wortgefechten. Aber viel schlimmer sind die Momente, in denen sie sich nicht streiten. Weil es dann so viel schwerer ist, sich gegen die Anziehung zu wehren ... Drei Freundinnen. Drei Städte. Drei Herzensbücher. Band 3 der Sturm-Trilogie

Fr. 15.90
Ein kleines Yak-Kalb ist krank. Ein Kraut kann helfen. Aber es wächst nur im Himalaya-Gebiet. Das hält Globi nicht davon ab sich auf den weiten Weg zu machen um das Kraut zu finden. Und so beginnt eine turbulente Reise bei der Globi vom Mädchen Tenzin und Hund Tibi begleitet wird. Die drei überqueren sehr hohe Berge, weite Hochebenen, sie übernachten bei freundlichen Nomaden, erleben ein wildes Volksfest mit schnellen Ponys, gewinnen Einblicke in ein Kloster. Sie begegnen einer etwas unheimlichen Schamanin und treffen auf einen Einsiedler mit grüner Haut, der Brennnesseln über alles liebt. Hoch im Gebirge bekommt Globi die Höhenkrankheit. Im Delirium erscheinen ihm unheimliche Gestalten ? Für Tenzin besucht Globi auf dem Heimweg den Dalai Lama. Die beiden machen eine überraschende Entdeckung. Eine abenteuerliche, lustige Geschichte, mit Überraschungen die die Kinder wieder einmal in eine andere Welt entführt und sie viel darüber erfahren lässt.
Fr. 20.70

 

Es hätte ein ereignisreicher, aber friedlicher September werden sollen für Leander Lost und Soraia: erst der Umzug in ein neues Haus, dann ihre Hochzeit. Doch die Nachsaison bringt keine Ruhe nach Fuseta. In einem Golfteich wird eine tote Frau gefunden. Kurz darauf kommt es zu einem brutalen Überfall auf einen Geldtransporter, der dunkle Erinnerungen weckt an einen alten ungelösten Fall ...

Sieben Jahre zuvor ist Elias, Graciana Rosados Bruder, bei einem ähnlichen Überfall ermordet worden. Ihr Vater wurde schwer verwundet. Nun erleben beide ein düsteres Déjà-vu. Ihr Kollege Duarte überlebt nur mit Glück den Schusswechsel, verliert aber sein Gedächtnis. Die Ermittlungen fördern zutage, dass der Überfall nicht ohne Hinweise aus den Reihen der Polizei möglich gewesen ist.

Während Leander Duarte dabei hilft, sich die Welt neu zu ertasten, wird aus dem Überfall eine Serie, deren Muster sich aber nicht erschließt. Geht es den Tätern nur um die Erbeutung von Geld, oder steckt etwas anderes dahinter? Und was hat die Tote im Teich mit all dem zu tun? Leander Lost arbeitet sich immer tiefer hinein in den Fall. Was er dabei aus dem Blick verliert: Graciana hat längst beschlossen, die Mörder ihres Bruders mit eigenen Mitteln zur Strecke zu bringen.

 

Fr. 19.10

Der Nr. 1-Bestseller - jetzt im Taschenbuch!

Eine Tote in einem Baum. Menschen auf der Suche nach Heilsversprechen in einer krisengeschüttelten, globalisierten Welt. Pseudoreligiöse Glaubensvereinigungen, verschwundene Frauen und ein ungeklärter Todesfall, dessen Spuren zu einem hochintelligenten, charismatischen Manipulator mit ehrgeizigen Zielen führen. Der sechste Fall für Carl Mørck und sein Team vom Sonderdezernat Q führt alle Beteiligten weit über ihre Grenzen - beruflich und privat.

Das seitenstarke Buch ist nicht nur ein Thriller: Es ist eine perfekt recherchierte, dramaturgisch durchdachte Geschichte mit plastischen Charakteren und sozialen Bezügen.
Fr. 12.40
Afrika - die unendlichen Weiten der afrikanischen Steppe sind Schauplatz der wohl bedeutendsten Enthüllungsstory der Zeichentrickgeschichte. Das vorlaute Erdmännchen Timon und sein Freund Pumbaa legen die Wahrheit schonungslos auf den Tisch und erzählen n
Fr. 7.50

Wenn plötzlich ein Knistern in der Luft liegt

Lu liebt es, sich für ihren Foodblog in kulinarische Abenteuer zu stürzen und neue ausgefallene Rezepte zu kreieren. Deswegen ist der Job in Curtis' Restaurant in New Hope, der Kleinstadt am Fuße der Sierra Nevada, perfekt für sie. Curtis ist aber nicht nur ihr Chef, sondern auch ihr bester Freund. Als ihr Haus renoviert werden muss, bietet er ihr sofort an, bei ihm zu wohnen. Während sie Tag und Nacht zusammen verbringen, merkt Lu, dass die Schmetterlinge in ihrem Bauch immer wilder flattern, wenn sie in Curtis' Nähe ist. Aber soll sie es riskieren, ihm ihre Gefühle zu gestehen und so vielleicht ihre Freundschaft zu gefährden? Denn selbst Curtis hat sie nie den wahren Grund verraten, warum sie damals nach New Hope gezogen ist ?


Fr. 14.80

Maximilian Krach hat alles, was sich ein im Internet sozialisierter junger Mann im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts wünschen kann: teure Uhren, eine amtliche Anzahl Follower, eine so einfache wie geniale Geschäftsidee und einen unerschütterlichen Glauben an die eigene Einzigartigkeit.

Da ihm daran gelegen ist, seine Erkenntnisse und Einsichten zu teilen, nimmt er sich alle paar Wochen die Zeit, um einem vollbesetzten Seminarraum in mittleren und kleinen deutschen Großstädten seine Ideen zuteilwerden zu lassen. Es geht um Wölfe und Schafe, um berühmte Einzelgänger und um den Schlüssel zum Erfolg, der nicht, wie so viele glauben, irgendwo da draußen liegt, sondern viel, viel näher: im richtigen Mindset.  

Doch wer deswegen glaubt, der Weg nach ganz oben sei nicht beschwerlich und fordernd, nicht gesäumt von dornigen Chancen und unbelehrbaren Bedenkenträger*innen, hat natürlich nichts verstanden. Es sind Lektionen, die auch Mirko noch bevorstehen, der sich aufmacht, mit Maximilians Hilfe aus seinem trostlosen Alltag auszubrechen. Und so werden Präsentationen gestrickt und Postings geplant, Sportwagen gemietet und NFTs gemintet, bis eine arglos abgesetzte Pizzabestellung in einer Gütersloher Winternacht Erkenntnisse bereithält, die sich nur sehr schwer in wichtige Learnings übersetzen lassen.

Ein Roman über Männer, die keine Zeit und keine Lust haben, an ihrer Durchschnittlichkeit zu verzweifeln, und eine Gesellschaft, die deren Ausflüchte irgendwie bewältigen muss. Als ob es nicht schon genug Probleme gäbe.

»Mit 'Mindset' ist [Sebastian Hotz] nun mehr als eine Aneinanderreihung von Punchlines gelungen. Er hat einen Roman geschrieben, der gegen die Selbstoptimierung und eine neoliberalistische Leistungsgesellschaft wettert, dabei aber auch emphatisch auf seine Protagonisten schaut«
Fr. 25.50

Am Morgen nach dem Jahresfest des Fördervereins im Rottweiler Salinenmuseum findet dessen Vorsitzende eine erhängte Frau im Rundbau. Es ist die attraktive Elke Schatz, ehemalige Managerin des TK Elevator Testturms. Schnell stellt sich heraus, dass sie ermordet wurde. Als kurze Zeit später ein zweiter Mord geschieht - wieder im Umfeld des Salinenmuseums - steht Kommissar Zeller mit seinem Team vor einem Rätsel. Und auch privat geht es beim Kommissar turbulent zu.

Fr. 17.20