Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Gekrächze aus der Urzeit von Vry, Silke

Das Geheimnis des Urvogels Archaeopteryx | Dusty Diggers-Geschichte Nr. 2
Fr. 19.10
ISBN: 978-3-86502-460-2
GTIN: 9783865024602
Einband:
Verfügbarkeit: ab Aussenlager in ca. 2 Arbeitstagen
+ -
KINDERKRIMI ÜBER DIE ENTDECKUNG DES RÄTSELHAFTEN URVOGELS

Im zweiten Band der Dusty Diggers-Reihe dreht sich alles um den Urvogel Archaeopteryx und eine spannende Dinosaurier-Spurensuche. Es begann im Jahr 1861, als ein Steinbrucharbeiter im bayrischen Solnhofen eine sensationelle Entdeckung machte. Aus einem aus dem Felsen gebrochenen Kalkstein starrte ihm eine seltsame Kreatur entgegen. Zwar sah das Tier nicht viel spektakulärer aus als ein abgenagtes Suppenhuhn, doch schnell war klar, dass das gefiederte Fossil aus der Dinosaurierzeit stammen musste. Was war das für ein Wesen, das sich da über 150 Millionen Jahre im Stein erhalten hatte? Ein früher Vogel? Ein Dinosaurier mit Flügeln? Eine unglaubliche Geschichte nahm ihren Lauf und zahlreiche Wissenschaftler brannten darauf, das Rätsel aus der Urzeit zu lösen. So viel stand fest: Das war nicht irgendein Fossil, sondern etwas ganz Unglaubliches - Dinosaurier und Vogel gleichzeitig. Charles Darwins Evolutionstheorie auf der Spur!

  • Kinderkrimi über den Sensationsfund des Flug-Dinos
  • Über Fossiliensucher, verzweifelte Wissenschaftler und andere schräge Vögel
  • Alles Wichtige über die Urzeit lebendig vermittelt
  • Die Basics zu Charles Darwin und seiner Evolutionstheorie verständlich erklärt
  • Mit Tipps und Tricks für kleine Archäolog:innen
ARCHAEOPTERYX - VOGEL, REPTIL ODER BEIDES?

In diesem witzig illustrierten Kinderbuch geht es um eine abenteuerliche Entdeckung und eines der größten Rätsel der Archäologie. In den Solnhofener Plattenkalken aus dem Oberjura ist eine große Zahl von besonders detailreich versteinerten Skeletten erhalten geblieben. Der Fund eines gefiederten Dinosauriers sorgte für große Verwirrung, denn Archaeopteryx ist ein Zwitterwesen. Einige seiner anatomischen Merkmale weisen ihn als Reptil aus. Das Gabelbein jedoch und die Abdrücke von Federn beweisen die Existenz von Vogelvorformen in der Jurazeit. Neben der spannenden Reise in die Urzeit mit den Mitteln der Archäologie erklärt dieses Buch Kindern die Basics zu Darwins Evolutionstheorie. Denn in der Evolutionsgeschichte steht Archaeopteryx als Übergangsform zwischen den Dinosauriern und den Vögeln. Kaum ein Fossil hat so viele wissenschaftliche Debatten ausgelöst wie dieses ausgestorbene Tier. Konnte der Urvogel fliegen oder nur gleiten, lebte er auf Bäumen oder am Boden, war er tatsächlich Urahn der Vögel oder nur ein entfernter Verwandter? Diese prähistorischen Rätsel versuchen Forscher anhand von einzelnen Federn und Skeletten zu lösen.

AUF IN DIE VERGANGENHEIT: ALTE KULTUREN ENTDECKEN MACHT SPASS

Die Buchreihe DUSTY DIGGERS will Kinder für Archäologie begeistern. In dem packenden, gut strukturierten Handlungsablauf ist profundes Wissen eingebettet. Die Autorin Silke Vry inspiriert und aktiviert durch zielgruppengerecht "verpackte" Informationen und Mitmach-Angebote auch die größten Lesemuffel, begleitet von den witzigen Illustrationen aus Fotos und Zeichnungen von Marie Geissler. Viele Schätze der Vergangenheit sind nicht nur bedeutend, sondern stehen in spannendem Kontext: die sie umrankenden Geschichten fesseln auch junge Leser:innen - vorausgesetzt die Story ist altersgemäß erzählt. Das ist hier der Fall: Mit Band 1 ging es in die Bronzezeit zur Himmelsscheibe von Nebra, während Band 3 (Frühjahr 2022) in das Frühmittelalter zu den Wikingern entführt. Komplexer historischer Stoff, doch kinderleicht und unterhaltsam erklärt!


*
*
*
*
KINDERKRIMI ÜBER DIE ENTDECKUNG DES RÄTSELHAFTEN URVOGELS

Im zweiten Band der Dusty Diggers-Reihe dreht sich alles um den Urvogel Archaeopteryx und eine spannende Dinosaurier-Spurensuche. Es begann im Jahr 1861, als ein Steinbrucharbeiter im bayrischen Solnhofen eine sensationelle Entdeckung machte. Aus einem aus dem Felsen gebrochenen Kalkstein starrte ihm eine seltsame Kreatur entgegen. Zwar sah das Tier nicht viel spektakulärer aus als ein abgenagtes Suppenhuhn, doch schnell war klar, dass das gefiederte Fossil aus der Dinosaurierzeit stammen musste. Was war das für ein Wesen, das sich da über 150 Millionen Jahre im Stein erhalten hatte? Ein früher Vogel? Ein Dinosaurier mit Flügeln? Eine unglaubliche Geschichte nahm ihren Lauf und zahlreiche Wissenschaftler brannten darauf, das Rätsel aus der Urzeit zu lösen. So viel stand fest: Das war nicht irgendein Fossil, sondern etwas ganz Unglaubliches - Dinosaurier und Vogel gleichzeitig. Charles Darwins Evolutionstheorie auf der Spur!

  • Kinderkrimi über den Sensationsfund des Flug-Dinos
  • Über Fossiliensucher, verzweifelte Wissenschaftler und andere schräge Vögel
  • Alles Wichtige über die Urzeit lebendig vermittelt
  • Die Basics zu Charles Darwin und seiner Evolutionstheorie verständlich erklärt
  • Mit Tipps und Tricks für kleine Archäolog:innen
ARCHAEOPTERYX - VOGEL, REPTIL ODER BEIDES?

In diesem witzig illustrierten Kinderbuch geht es um eine abenteuerliche Entdeckung und eines der größten Rätsel der Archäologie. In den Solnhofener Plattenkalken aus dem Oberjura ist eine große Zahl von besonders detailreich versteinerten Skeletten erhalten geblieben. Der Fund eines gefiederten Dinosauriers sorgte für große Verwirrung, denn Archaeopteryx ist ein Zwitterwesen. Einige seiner anatomischen Merkmale weisen ihn als Reptil aus. Das Gabelbein jedoch und die Abdrücke von Federn beweisen die Existenz von Vogelvorformen in der Jurazeit. Neben der spannenden Reise in die Urzeit mit den Mitteln der Archäologie erklärt dieses Buch Kindern die Basics zu Darwins Evolutionstheorie. Denn in der Evolutionsgeschichte steht Archaeopteryx als Übergangsform zwischen den Dinosauriern und den Vögeln. Kaum ein Fossil hat so viele wissenschaftliche Debatten ausgelöst wie dieses ausgestorbene Tier. Konnte der Urvogel fliegen oder nur gleiten, lebte er auf Bäumen oder am Boden, war er tatsächlich Urahn der Vögel oder nur ein entfernter Verwandter? Diese prähistorischen Rätsel versuchen Forscher anhand von einzelnen Federn und Skeletten zu lösen.

AUF IN DIE VERGANGENHEIT: ALTE KULTUREN ENTDECKEN MACHT SPASS

Die Buchreihe DUSTY DIGGERS will Kinder für Archäologie begeistern. In dem packenden, gut strukturierten Handlungsablauf ist profundes Wissen eingebettet. Die Autorin Silke Vry inspiriert und aktiviert durch zielgruppengerecht "verpackte" Informationen und Mitmach-Angebote auch die größten Lesemuffel, begleitet von den witzigen Illustrationen aus Fotos und Zeichnungen von Marie Geissler. Viele Schätze der Vergangenheit sind nicht nur bedeutend, sondern stehen in spannendem Kontext: die sie umrankenden Geschichten fesseln auch junge Leser:innen - vorausgesetzt die Story ist altersgemäß erzählt. Das ist hier der Fall: Mit Band 1 ging es in die Bronzezeit zur Himmelsscheibe von Nebra, während Band 3 (Frühjahr 2022) in das Frühmittelalter zu den Wikingern entführt. Komplexer historischer Stoff, doch kinderleicht und unterhaltsam erklärt!


Autor Vry, Silke / Geissler, Marie
Verlag Seemann Henschel GmbH
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 96 S.
Lieferstatus Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen komplett illustriert
Masse H20.7 cm x B15.5 cm x D1.8 cm 398 g
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft
Vor mehr als drei Millionen Jahren entstand der Mensch. Wie genau lebten unsere Vorfahren? Welche Tiere jagten sie? Wie machten sie Feuer? Welche Kunstwerke und Rätsel haben sie uns hinterlassen? Die detailgetreuen Illustrationen und stimmungsvoll atmosphärischen Szenerien in diesem Buch nehmen uns mit in die Zeit von Homo habilis und Neandertaler und erwecken die Tiere und Menschen der Steinzeit wieder zum Leben. Wir begegnen geheimnisvollen Urzeittieren wie dem Wollnashorn und dem Höhlenbär und erfahren, wann unsere heutigen Haustiere wie Hund und Katze domestiziert wurden und wann der Mensch selbst sesshaft wurde.
Fr. 18.00

Die unglaubliche Geschichte der Gletschermumie vom Tisenjoch

Als Wanderer hoch oben in den eisigen Ötztaler Alpen über eine Leiche stolpern, halten sie diese für einen verunglückten Bergsteiger. Bald darauf trifft die Polizei ein, um ihn zu bergen. Doch in der Gerichtsmedizin stellt man überrascht fest: Der Mann aus dem Eis ist schon sehr lange tot, über 5000 Jahre! Damit ist er die älteste natürliche Mumie, die jemals gefunden wurde, und eine archäologische Sensation. Heute kennt den Ötzi jedes Kind, aber den Forscher:innen, die ihm so richtig auf den Zahn fühlen, verraten seine sterblichen Überreste immer noch Geheimnisse... zum Beispiel, dass er eiskalt ermordet wurde! Aber woher kam Ötzi und wie überlebte er ganz allein im kalten Hochgebirge? Und warum hatte er wohl so viele rätselhafte Tattoos?

  • der berühmteste Steinzeitmensch auf dem Untersuchungstisch
  • über eine verräterische Pfeilspitze, Tattoos und die letzte Mahlzeit
  • Hightech in der Steinzeit: Ötzi und sein Kupferbeil
  • archäologischer Kinderkrimi über den Fund der Gletschermumie
  • Pressluftmeißel und brutale Gerichtsmediziner - wie man NICHT mit einem jahrtausendealten Fund umgeht
Eine der sensationellsten Entdeckungen aus der Kupfersteinzeit

Band 5 der DUSTY DIGGERS-Reihe geht auf Spurensuche nach den Geheimnissen des wohl berühmtesten Steinzeitmenschen der Welt. Der Fund von Ötzi, der nun seit über 20 Jahren im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen ausgestellt ist, bleibt spektakulär. Die Mumie kommt zum Vorschein, als im heißen Sommer des Jahres 1991 die Gletscher in den Ötztaler Alpen stark abtauen. Die Polizei befreit den Toten aus dem Eis und transportiert ihn zur kriminologischen Untersuchung ab. Während sich die Polizisten am Fundort über die seltsamen Habseligkeiten des Verstorbenen wundern, erkennt der im letzten Moment herbeigerufene Archäologieprofessor Konrad Spindler anhand eines Kupferbeils das sagenhafte Alter der Steinzeitmumie und verhindert gerade noch ihre Beerdigung. Seither wird Ötzi gründlichst untersucht und ist immer wieder für überraschende Entdeckungen gut. Wie etwa die einer noch im Schulterblatt feststeckende Pfeilspitze, die erst Jahre später gefunden wurde. Spannend und witzig illustriert erzählt dieser archäologische Kinderkrimi die irre Fundgeschichte und vermittelt anschaulich, wie in den folgenden Jahren Wissenschaftler:innen aus der ganzen Welt so viel über die Ötztalmumie und das Leben der Menschen in der Kupferzeit herausfinden konnten.

Auf in die Vergangenheit: Alte Kulturen entdecken macht Spaß

Die Buchreihe DUSTY DIGGERS begeistert Kinder für Archäologie. In dem packenden, gut strukturierten Handlungsablauf ist profundes Wissen eingebettet. In diesem Band etwa zeigt Professor Spindler, was Ötzi bei seiner Alpenwanderung im Gepäck hatte und Gerichtsmediziner:innen decken auf, was er wohl kurz vor seinem Tod erlebte. Durch zielgruppengerecht verpackte Informationen inspiriert und aktiviert Autorin Silke Vry auch die größten Lesemuffel, begleitet von einer witzigen Kombination aus Fotos und Zeichnungen, von der Illustratorin Marie Geissler. Mit Band 1 geht es in die Bronzezeit zur Himmelsscheibe von Nebra und Band 2 reist auf den Spuren des Urvogels Archaeopteryx bis in die Zeit der Dinosaurier zurück. Band 3 entführt ins nordische Mittelalter zu den wilden Wikingern und Band 4 ins Alte Ägypten zum Grab des Tutanchamun! Komplexer historischer Stoff, doch kinderleicht und unterhaltsam erklärt!


Fr. 19.10